• IT-Karriere:
  • Services:

JBoss stellt Seam 1.0 vor

Systemmanagement-Agent wird Open Source

JBoss hat sein freies Applikations-Framework Seam 1.0 veröffentlicht, das Techniken wie Ajax, JavaServer Faces und Enterprise Java Beans für Webanwendungen integriert. Entwickler sollen dabei mit einfachen Plain Old Java Objects, Widgets und XML auskommen, ohne sich mit anderen Programmierschnittstellen herumschlagen zu müssen. Ferner kündigte JBoss an, den Agenten für Systemmangement, der den Kern des JBoss Operations Network bildet, als Open Source zu veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

JBoss Seam soll bereits jetzt die Lücke zwischen Enterprise Java Beans (EJB) und JavaServer Faces (JSF) auf der Java-Plattform schließen, so wie es JBoss bei der Standardisierung von Web Beans versucht. Neben EJB und JSF unterstützt das Framework auch Ajax und Java Portlets für serviceorientierte Architekturen (SOA) und Webanwendungen. Entwickler sollen so Plain Old Java Objects, Widgets für die Benutzeroberflächen und XML nutzen können, um Anwendungen zu erstellen.

Stellenmarkt
  1. CCV GmbH, Hamburg
  2. meinemarkenmode.de GmbH, Münster

Dabei wird bei dem Seam-Framework nicht zwischen Komponenten der Präsentationsschicht und Komponenten der Geschäftslogik unterschieden, sondern das Ganze orientiert sich voll an EJB 3.0. Per Ajax lassen sich so auch EJB Session Beans direkt vom Webbrowser aufrufen, wobei sie als JavaScript-Objekte erscheinen, die so weiterverarbeitet werden können. Mittels der Integration von jBPM soll zudem die Entwicklung von Workflow-Anwendungen einfacher sein und Programmierer können auf eine deklarative Zustandsverwaltung zurückgreifen.

Seam 1.0 steht ab sofort unter jboss.com zum Download bereit und ist unter der LGPL lizenziert.

JBoss plant außerdem, den Agenten für Systemmanagement, der den Kern des JBoss Operations Network bildet, als Open Source zu veröffentlichen. Das Operations Network bietet eine Umgebung für Administration, Inventarisierung, Überwachung, Software-Aktualisierungen und -Installationen, die auf der JBoss Enterprise Middleware Suite (JEMS) basieren. Durch die Offenlegung des Agenten erhofft sich JBoss, eine freie Management-Plattform mit hoher Akzeptanz zu schaffen.

Als neuen Geschäftsbereich hat das mittlerweile zu Red Hat gehörende Unternehmen außerdem die Zertifizierung von JEMS-Anwendungen vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

blunted 14. Jun 2006

ajax eine technologie(html/javascript) für das frontend, also den client und ejbs sind...

gunjah 14. Jun 2006

Kein Text!


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
    Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

    Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
    2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

      •  /