JBoss stellt Seam 1.0 vor

Systemmanagement-Agent wird Open Source

JBoss hat sein freies Applikations-Framework Seam 1.0 veröffentlicht, das Techniken wie Ajax, JavaServer Faces und Enterprise Java Beans für Webanwendungen integriert. Entwickler sollen dabei mit einfachen Plain Old Java Objects, Widgets und XML auskommen, ohne sich mit anderen Programmierschnittstellen herumschlagen zu müssen. Ferner kündigte JBoss an, den Agenten für Systemmangement, der den Kern des JBoss Operations Network bildet, als Open Source zu veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

JBoss Seam soll bereits jetzt die Lücke zwischen Enterprise Java Beans (EJB) und JavaServer Faces (JSF) auf der Java-Plattform schließen, so wie es JBoss bei der Standardisierung von Web Beans versucht. Neben EJB und JSF unterstützt das Framework auch Ajax und Java Portlets für serviceorientierte Architekturen (SOA) und Webanwendungen. Entwickler sollen so Plain Old Java Objects, Widgets für die Benutzeroberflächen und XML nutzen können, um Anwendungen zu erstellen.

Stellenmarkt
  1. Naturwissenschaftler als Softwareentwickler (m/w/d) Bereich Softwaretestautomatisierung
    andagon people GmbH, Hamburg
  2. IT- und Digitalexperte / PDMS-Administrator (m/w/d) für Intensivmedizin
    Sana IT Services GmbH, Offenbach am Main
Detailsuche

Dabei wird bei dem Seam-Framework nicht zwischen Komponenten der Präsentationsschicht und Komponenten der Geschäftslogik unterschieden, sondern das Ganze orientiert sich voll an EJB 3.0. Per Ajax lassen sich so auch EJB Session Beans direkt vom Webbrowser aufrufen, wobei sie als JavaScript-Objekte erscheinen, die so weiterverarbeitet werden können. Mittels der Integration von jBPM soll zudem die Entwicklung von Workflow-Anwendungen einfacher sein und Programmierer können auf eine deklarative Zustandsverwaltung zurückgreifen.

Seam 1.0 steht ab sofort unter jboss.com zum Download bereit und ist unter der LGPL lizenziert.

JBoss plant außerdem, den Agenten für Systemmanagement, der den Kern des JBoss Operations Network bildet, als Open Source zu veröffentlichen. Das Operations Network bietet eine Umgebung für Administration, Inventarisierung, Überwachung, Software-Aktualisierungen und -Installationen, die auf der JBoss Enterprise Middleware Suite (JEMS) basieren. Durch die Offenlegung des Agenten erhofft sich JBoss, eine freie Management-Plattform mit hoher Akzeptanz zu schaffen.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Als neuen Geschäftsbereich hat das mittlerweile zu Red Hat gehörende Unternehmen außerdem die Zertifizierung von JEMS-Anwendungen vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitblaze Titan samt Baikal-M
Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
Artikel
  1. Tomtom: 9-Euro-Ticket bewirkt weniger Staus in den Großstädten
    Tomtom
    9-Euro-Ticket bewirkt weniger Staus in den Großstädten

    Tomtom hat erneut Verkehrsdaten zur Wirkung des 9-Euro-Tickets in Deutschland ausgewertet. Offenbar zeigt die starke Preissenkung Wirkung.

  2. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

  3. Google: Display des Pixel 6a auf 90 Hz gemoddet
    Google
    Display des Pixel 6a auf 90 Hz gemoddet

    Das Display des Pixel 6a hat eine Bildrate von 60 Hz - eigentlich. Ein Modder hat den Bildschirm auf 90 Hz gebracht und will ein Custom ROM bauen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /