• IT-Karriere:
  • Services:

Interne Blu-ray-Brenner sind nun lieferbar - und teuer

Erster deutscher Versandhändler liefert Pioneer BDR-101A aus

Mit dem Pioneer BDR-101A ist nun auch in Deutschland ein erster interner Blu-ray-Disc-Brenner verfügbar. Allerdings scheint das bisher nur bei einem bekannten Versandhändler der Fall zu sein, der Großteil der Händler will erst in einigen Tagen bzw. gegen Ende Juni 2006 liefern können.

Artikel veröffentlicht am ,

Alternate ist beim Pioneer BDR-101A mit rund 850,- Euro zwar nicht der günstigste Anbieter, kann aber laut Online-Shop bereits liefern. Auf Nachfrage von Golem.de bestätigte Alternate, den Pioneer BDR-101A wirklich auf Lager zu haben. Auf die Frage nach der Stückzahl hieß es ausweichend, dass eine geringe, aber in Anbetracht des Preisniveaus von Blu-ray-Brennern ausreichende Stückzahl vorrätig sei.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig

Der Pioneer BDR-101A beschreibt einschichtige, einmal beschreibbare BD-R- sowie mehrmals beschreibbare BD-RE-Medien mit bis zu 25 GByte Daten bei zweifacher Brenngeschwindigkeit (9 MByte/s). Auch beim Lesen von Single- und Double-Layer-Blu-rays wird eine doppelte Lesegeschwindigkeit erzielt. DVD-R/RW, DVD+R/RW und DVD-R/+R DL werden erbenfalls beschrieben und gelesen.

Mit seiner zweifachen Blu-ray-Brenngeschwindigkeit ist das Pioneer-Gerät etwas langsamer als das für Mitte Juni 2006 angekündigte LG GBW-H10N, das bereits für deutlich unter 800,- Euro gelistet wird und - anders als das Pioneer-Laufwerk - auch CDs lesen sowie beschreiben kann. Bei 25-GByte-BD-R-Medien erzielt das LG-Laufwerk eine 2,4fache Schreibgeschwindigkeit. Lesen kann es Single- und Double-Layer-Blu-rays mit bis zu 4,8facher respektive 4facher Geschwindigkeit.

Für Privatnutzer dürfte der Preis in beiden Fällen noch abschreckend sein - insbesondere im Hinblick auf Medienstückpreise von derzeit über 15,- Euro allein bei Single-Layer-BD-R. Hochauflösende Blu-ray-Spielfilme sind zudem noch gar nicht regulär in Deutschland bzw. Europa zu haben, darauf muss voraussichtlich noch einige Monate gewartet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. (-77%) 6,99€
  3. 23,49€
  4. (-67%) 19,99€

Anonymer Nutzer 14. Jun 2006

Oehm schade kein Thread dazu hier gefunden deshalb mach ich das mal: BluRay hat doch...

testuser 14. Jun 2006

Weil sie dann Schimmel ansetzen und weglaufen..

fischkuchen 13. Jun 2006

"Auf Nachfrage von Golem.de bestätigte Alternate, den Pioneer BDR-101A wirklich auf Lager...

phender 13. Jun 2006

Hmm, wieso nimmst Du nicht eine externe HD? Ich persönlich habe alles auf diese Art...

Gonzo 13. Jun 2006

Wie kann man sich denn über sowas Gedanken machen? *rofl*


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

    •  /