• IT-Karriere:
  • Services:

IBM DB2 9 erscheint Ende Juli 2006

"Viper" mit XML-Unterstützung und neuer Speicherkomprimierung

IBM hat nun einen Veröffentlichungstermin sowie weitere Details zu seiner neuen Datenbank DB2 9 genannt, die unter dem Codenamen "Viper" entwickelt wurde. Die neue DB2-Version soll am 28. Juli 2006 verfügbar sein, kann mit relationalen Daten genauso umgehen wie mit XML und bietet eine neue Speicherkomprimierung. Auch die Sicherheit der DB2 wurde verbessert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die nächste Generation der DB2 kann nicht nur mit klassischen relationalen Daten umgehen, sondern auch direkt XML-Daten speichern, ohne diese umzuformatieren oder als "Large Object" abzulegen. Dies soll es vor allem einfacher machen, Anwendungen zu entwickeln, die sowohl auf relationale als auch auf XML-Daten zugreifen. Passend dazu unterstützt Viper neben SQL auch die Abfragesprache XQuery und erlaubt es, beide Sprachen zu kombinieren.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Mit der neuen Venom genannten Speicherkomprimierung lassen sich Reihenkomprimierungen von Datenobjekten durchführen, was vor allem bei großen Tabellen die Systemressourcen schonen soll. IBM verspricht damit sowohl unter Linux als auch unter Unix und Windows eine Speicherkomprimierung, wie sie von Mainframes bekannt ist, die Technik soll bisherigen Komprimierungsverfahren überlegen sein.

Ferner lassen sich mit Viper Speicherverwaltungsaufgaben automatisieren und mit "Label Based Access Control" können Administratoren den Datenzugriff regeln. So lässt sich gezielt festlegen, welche Nutzer auf welche Informationen zugreifen können. Die Funktionen zur Wiederherstellung von Daten verbesserte IBM ebenfalls, so dass sich nun auch unterbrochene Vorgänge fortsetzen lassen. Restore-Operationen sollen sich außerdem über Skripte umleiten lassen, die automatisch aus Backup-Images erstellt werden.

Darüber hinaus unterstützt die DB2 9 die drei Partitionierungsmethoden Range-Partitionierung, multidimensionales Clustering und Hashing, aus denen sich Administratoren die für ihre Zwecke beste aussuchen können. Die Speicherverwaltung soll ebenfalls effektiver arbeiten und sich automatisch der jeweiligen Umgebung anpassen. Für Entwickler wurde auch die Unterstützung von Microsofts Entwicklungsumgebung Vistual Studio 2005 verbessert und es gibt neue JDBC- und SQLJ-Treiber.

Laut IBM ist die DB2 9 ab 28. Juli 2006 weltweit erhältlich. Zeitgleich mit der Version für Großunternehmen soll auch DB2 Express für kleine und mittlere Unternehmen sowie DB2 Express-C für Entwickler erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 11,99€
  3. Gratis
  4. 13,49€

Folgen Sie uns
       


Toyota Mirai II Probe gefahren

Die Brennstoff-Limousine gefällt uns, aber Tankstellen muss man suchen.

Toyota Mirai II Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /