Handy-Nutzer im Tippwahn - Eine Billion SMS jährlich

Weltweit nutzen 2 Milliarden Menschen GSM-Handys

Seit knapp 2,5 Jahren verdoppelte sich die Menge der GSM-Handy-Nutzer auf nunmehr 2 Milliarden, verkündet stolz der Industrieverband GSM Association. Damit nutzen fast ein Drittel der Weltbevölkerung GSM-Mobiltelefone und versenden darüber pro Jahr eine Billion Kurzmitteilungen. Das entspricht fast 2,8 Milliarden geschriebener SMS täglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Zählung der GSM Association werden weltweit jede Minute 1.000 neue GSM-Kunden gewonnen. Den Löwenanteil des Wachstums der vergangenen knapp 2,5 Jahre mache vor allem die starke Nachfrage in Asien, Afrika und Lateinamerika aus. Die zweite Milliarde der GSM-Nutzer stamme demnach zu 82 Prozent aus Entwicklungsländern.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, Erlangen
  2. Inside Sales (w/m/d)
    Bechtle ISD GmbH & Co.KG, Schloß Holte-Stukenbrock, Home-Office
Detailsuche

Im Vergleich dazu gebe es nach Angaben der GSM Association weltweit derzeit etwas über 1 Milliarde Internetnutzer, was die Bedeutung des Handy-Marktes deutlich macht. Zudem wachse das GSM-Netz stärker als das konkurrierende CDMA-Netz, das etwa in den USA eingesetzt wird.

Nach aktueller Zählung leben auf dem Planeten Erde mehr als 6,55 Milliarden Menschen, so dass fast ein Drittel der Menschheit Telefone mit GSM-Technik einsetzen. Westeuropa blickt auf 420 Millionen GSM-Telefonierer, während der größte GSM-Markt der asiatisch-pazifische ist. Dort telefonieren 757,1 Millionen Personen über GSM-Netze.

Von den weltweit zehn größten UMTS-Netzbetreibern kam Vodafone in Deutschland mit 2,95 Millionen Kunden auf Rang 7 und T-Mobile auf Platz 8 mit 1,8 Millionen UMTS-Nutzern. Der deutsche GSM-Markt nimmt mit 77,3 Millionen Nutzern weltweit den fünften Platz nach China, Russland, Indien und den USA ein. Dahinter folgen Großbritannien, Italien, Brasilien, Indonesien und die Türkei auf dem zehnten Platz.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die GSM Association ist ein globaler Wirtschaftsverband und vertritt über 680 GSM-Netzbetreiber in 213 Ländern. Das erste GSM-Netz wurde vor nunmehr 15 Jahren in Finnland errichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Margot 13. Jun 2006

@golem: wo habt ihr denn die zahl mit der billion sms her? in der heutigen pressemeldung...

emailuser 13. Jun 2006

ihr könnt mir nicht erzählen das die billiarden sms durch untwergs sms zustande kommen...

audi666 13. Jun 2006

Hab noch den alten Vertrag, d.h. bis zu 200 SMS ins O2 Netz oder 120 SMS in Fremdnetze...

klumpatsch 13. Jun 2006

Naja, bei all dem Durcheinander mit den Namen der Zahlen kann das schon mal passieren.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitblaze Titan samt Baikal-M
Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
Artikel
  1. Tomtom: 9-Euro-Ticket bewirkt weniger Staus in den Großstädten
    Tomtom
    9-Euro-Ticket bewirkt weniger Staus in den Großstädten

    Tomtom hat erneut Verkehrsdaten zur Wirkung des 9-Euro-Tickets in Deutschland ausgewertet. Offenbar zeigt die starke Preissenkung Wirkung.

  2. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

  3. Google: Display des Pixel 6a auf 90 Hz gemoddet
    Google
    Display des Pixel 6a auf 90 Hz gemoddet

    Das Display des Pixel 6a hat eine Bildrate von 60 Hz - eigentlich. Ein Modder hat den Bildschirm auf 90 Hz gebracht und will ein Custom ROM bauen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /