AVM: Wir sind Marktführer bei DSL-Endgeräten

Fritz!Box mit integriertem DECT-Telefon geplant

Das Berliner-Unternehmen AVM ist in Sachen DSL-Endgeräte in Deutschland Marktführer und hat in diesem Bereich Siemens überholt, vermeldet AVM unter Berufung auf aktuelle Zahlen des Marktforschers IDC.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Berliner erzielten laut IDC mit ihrer Fritz!Box 2005 in Deutschland einen Marktanteil von 38 Prozent, ein deutlicher Zuwachs gegenüber 27 Prozent im Vorjahr. Damit liege man deutlich vor Siemens, die von 33 Prozent im Vorjahr auf 20 Prozent zurückgefallen seien und damit Platz 2 belegen. Mit 11 Prozent Marktanteil kommt das taiwanische Unternehmen Zyxel auf Platz 3.

Stellenmarkt
  1. IT-Supporterin/IT-Supporter (m/w/d) für den Vor-Ort-Service
    Landschaftsverband Rheinland, Köln
  2. IT Projektleiter (m/w/d)
    VOSS Automotive GmbH, Wipperfürth
Detailsuche

Insgesamt wurden 2005 laut IDC rund 5,6 Millionen DSL-Endgeräte in Deutschland verkauft, im Vorjahr waren es nur 3,7 Millionen.

Der AVM-Umsatz erhöhte sich dadurch im vergangenen Jahr von 150 Millionen auf 200 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl stieg um 30 auf 480. Für das laufende Jahr sind weitere DSL-Neuheiten vorgesehen, darunter will AVM ein DECT-Telefon in ein DSL-Endgerät integrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Drusel 23. Jun 2006

Ja, das läuft bei mir genauso. Da ich aber gar kein Telefon will, sondern mit 'nem...

mit Hirn 17. Jun 2006

Erst denken dann schreiben!

Normwandler 14. Jun 2006

Bei gleicher Leistung (gut für den Kunden) und ähnlicher Unternehmensphilosophie (z.B...

dfoa 13. Jun 2006

Deine Mutter stinkt auch!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Elektroauto: Erster Microlino in der Schweiz ausgeliefert
    Elektroauto
    Erster Microlino in der Schweiz ausgeliefert

    Mit einiger Verzögerung ist das elektrische Kleinstauto Microlino an die ersten Kunden ausgeliefert worden.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /