Abo
  • IT-Karriere:

Dell: 16-Seiten-Drucker für 115 Euro

Dell Laserdrucker 1110 löst Dell 1100 ab

Dell betreibt mit dem Laserdrucker 1110 ein bisschen Modellpflege. Im Gegensatz zum Vorgängermodell Dell 1100 druckt der Neue nun nicht mehr 15, sondern 16 Seiten pro Minute bei gleichgebliebener Auflösung von 600 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dell Laser Printer 1100 ist für ein durchschnittliches Druckvolumen von rund 8.000 Seiten im Monat ausgelegt. Sein Haupteinsatzzweck dürfte damit in Privathaushalten und Kleinstunternehmen zu finden sein. Der GDI-Drucker ist wie auch schon sein Vorgänger mit 2 MByte Speicher bestückt, der nicht aufrüstbar ist. Sein Papierfach fasst 150 Blatt, während in die Papierausgabe 100 Stück passen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Haufe Group, Freiburg

Das Gerät verfügt über eine USB-2.0-Schnittstelle, ist nicht netzwerkfähig und die mitgelieferte Kartusche ist nur für 1.000 Seiten bei 5 Prozent Schwärzung gut. Der Drucker misst 358 x 299 x 217 mm und wiegt mit Tonerkartusche 5,5 Kilogramm.

In Deutschland ist Dells Laserdrucker 1110 ab sofort für 115,- Euro zu haben.



Anzeige
Hardware-Angebote

gnihihihi 12. Nov 2008

das macht ~7,18/Seite. Ganz schön teuer

Zock0r 13. Jun 2006

Ich hab nen Dell Dimension 9150. Vor ca. 3 Monaten in ner Aktion für für 659€ bekommen...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

    •  /