Film-Lobby: Mit Pelé gegen Raubkopien

Fußball-WM soll auch im Kampf gegen kopierte Filme helfen

Die US-Filmlobby will den Trubel um die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 für die eigenen Ziele nutzen. Dazu hat die Motion Picture Association of America (MPAA) Pelé angeheuert, der sich in Werbespots gegen unerlaubte Kopien ausspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Während des Turniers sollen die Spots mit Pelé nicht nur bei diversen US-Sendern zu sehen sein, auch Europa, Asien und Lateinamerika hat die MPAA damit im Visier. Sie setzt auf die weltweite Bekanntheit des Fußballers, dessen Name mit dem Faiplay-Gedanken verbunden sei, so der Verband. Dem einen oder anderen wird Pelé aber auch noch aus einer Werbung für Viagra in Erinnerung sein.

Pelé fordert Fairplay von Hollywood-Kunden
Pelé fordert Fairplay von Hollywood-Kunden
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (M/W/D)
    alpha trading solutions GmbH, Erding
  2. Junior Software-Entwickler (m/w/d)
    efcom gmbh, Neu Isenburg
Detailsuche

Illegale Filmkopien würden Arbeitsplätze gefährden, so Pelé in dem Spot, den die MPAA als ihren neuen Mitspieler im Team begrüßt. Zudem verweist der Verband auf Pelés eigene Erfahrungen mit illegalen Filmkopien, wurden Kopien seines im Jahr 2004 erschienen Films "Pelé Forever" doch vor allem in Lateinamerika auf den Straßen angeboten.

Der typische "Film-Pirat", so die MPAA, sei männlich, zwischen 16 und 24 Jahre alt und lebe in städtischen Regionen. Genau diese Zielgruppe will die Industrievereinigung mit Pelé ansprechen. Unter mpaa.org steht der Spot auch zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sege 16. Jun 2006

tja wer häts gedacht ?!? svenswmwette is wohl auch verkauft an firstload seit heute...

hahah 15. Jun 2006

Also ich stehe zu 100% hinter allen Raubkopierern und mir bereitet es eine wahnsinnige...

lala1 13. Jun 2006

ich bitte dich - er bekommt geld dafuer. es gibt ebend leute die lassen sich fuer genug...

Metzlor 13. Jun 2006

Ja genau, Big Brother gewinner und DSDS Gewinner gehören auch zur Allgemeinbildung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rotary Phone
Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage

Justine Haupt hat ein Handy mit Wählscheibe entworfen - und gleich eine eigene Produktionsanlage zu Hause aufgebaut. Golem.de hat mit ihr gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch

Rotary Phone: Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Effektiv per Newsletter kommunizieren
     
    Effektiv per Newsletter kommunizieren

    Golem.de-Redakteur Daniel Ziegener und der Journalist Dirk von Gehlen geben Tipps zum Start eines eigenen Newsletters - im Livestream am Donnerstag, dem 18. August um 16 Uhr.
    Sponsored Post von

  3. John Deere: Ein Hacker präsentiert ein Jailbreak für Traktoren
    John Deere
    Ein Hacker präsentiert ein Jailbreak für Traktoren

    Nicht nur Telefonhersteller vernageln ihre Geräte. Der Hacker Sick Codes zeigt, wie Root-Zugriff auf die Systeme der Traktoren zu erlangen ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Playstation Summer Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB (PS5), Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /