• IT-Karriere:
  • Services:

Patent: Faltbare Gehäuse und Displays für Handhelds

Sony entwickelt elektrisch versteifbares Polymer

Japanische Forscher haben ein Polymer entwickelt, das sich vom flüssigen Zustand direkt in einen festen überführen lässt, wenn eine Spannung anliegt. Das Material soll beispielsweise klein zusammenlegbare Geräte ermöglichen, die so leicht in die Tasche gesteckt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegensatz zu elektronischem Papier, das sich bisher nur rollen und nicht wirklich knicken lässt, soll das neue Material vollständig flexibel sein. Wissenschaftler von Sony haben es laut New Scientist aus Aluminiumsilikat gefertigt, das als Suspension in Silikat-Öl gelöst ist. Durch das Gel ziehen sich leitfähige, aber flexible Bänder.

Stellenmarkt
  1. Henke-Sass, Wolf GmbH, Tuttlingen
  2. Stadt Biberach an der Riß, Biberach an der Riß

Wird an diese eine Spannung angelegt, soll sich das Material innerhalb von Millisekunden versteifen, indem die Partikel verklumpen. Die Spannung soll zudem auch recht gering sein, so dass sie vom Akku eines mobilen Geräts gespeist werden könnte. Der Effekt ähnelt anderen Materialien, die beim Anlegen von wenig Energie den Aggregatszustand wechseln, etwa den in Apotheken erhältlichen Wärme-Pads, bei denen aber durch das Knicken eines Blechs - und damit einen mechanischen Schock - die Reaktion ausgelöst wird.

Sony wurde das Patent bereits erteilt - noch ist aber nicht bekannt, ob und wie sich die Erfindung in marktreife Produkte umsetzen lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SN850 PCIe 4.0 1TB 189€ (inkl. Direktabzug), Samsung Portable SSD T5 1TB für...
  2. 99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. HP USB-C Dockingstation 2x DisplayPort 1x HDMI 4x USB 3.2 1x USB-C 3.2 für 99,90€, HP...
  4. 63,99€ (Bestpreis)

SSSS 21. Jun 2006

http://solarium.dl.am/

judgement day 14. Jun 2006

...weiter soo... *indiehändeklatsch* Das sind alles Dinge die unsere gebeutelte Welt...

humpty dumpty 13. Jun 2006

http://spong.com/article/10227 hat zu dem Thema einen Artikel geschrieben. Dabei geht es...

????? 13. Jun 2006

Ja die Kommentare erwecken den eindruck es wäre bereits Freitag. Vermutlich ist es zu...

Vollstrecker 13. Jun 2006

o******** ?


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    •  /