Abo
  • IT-Karriere:

Sins of a Solar Empire - Echtzeitstrategie im Weltraum

Weltraumstrategie mit planetarer Interaktion und Forschung

Mischungen aus Echtzeitstrategie- und klassischen Strategiespielen mit Weltraum-Szenario sind eher selten anzutreffen. Das bei Ironclad Games in Entwicklung befindliche Spiel "Sins of a Solar Empire" soll - ähnlich dem für 2006 angekündigten Sword of the Stars - nicht nur spannende Raumgefechte, sondern auch das Erforschen des Universums und den Ausbau von Planeten bieten und scheint einen Schwerpunkt auf strategisches Denken zu setzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu Beginn hat der Spieler die Auswahl zwischen drei verschiedenen Rassen, über deren Schicksal entschieden werden muss. Als Anführer eines galaktischen Imperiums muss der Spieler mit seinen Schiffen eventuelle Gefahren in einer epischen Science-Fiction-Saga abwehren.

Inhalt:
  1. Sins of a Solar Empire - Echtzeitstrategie im Weltraum
  2. Sins of a Solar Empire - Echtzeitstrategie im Weltraum

Sins of a Solar Empire
Sins of a Solar Empire
Das Spiel soll sich jedoch nicht nur darauf beschränken, größere Flottenverbände gegeneinander antreten zu lassen. Auch das Erforschen von Regionen und Techniken sowie das Besiedeln von Planeten wird dazugehören. Dabei gibt es die Möglichkeit, sowohl im Orbit als auch auf der Planetenoberfläche Strukturen zu bauen und damit das eigene Imperium erweitern zu können.

Die Beschreibung der planetaren Interaktionen erinnert ein wenig an Strategiespiele wie Master of Orion und Galactic Civilization. Der Spieler muss sich um das Bevölkerungswachstum und die Strukturen kümmern und baut auf den Planeten neue Flottenverbände. Auch der Orbit von Planeten lässt sich mit Strukturen wie etwa Sprungtoren oder Schild-Generatoren besetzen.

Sins of a Solar Empire - Echtzeitstrategie im Weltraum 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€

LOLER 22. Jun 2006

Und Oblivion auf der XBOX ist in einigen Belangen sogar schlechter. Zb die Sichtweite...

^Andreas... 13. Jun 2006

Wohl nicht ganz ohne Grund ;-)

Ender 13. Jun 2006

Verstehe ich nicht, warum da im Artikel was von Xvid steht, den Trailer gibts anscheinend...

Silas 13. Jun 2006

1. Befindet sich das Spiel noch in der Entwicklungsphase... ob sich da an der Grafik...

Gast123 12. Jun 2006

.. wie eine Mischung aus Homeworld und TA Spring.


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /