• IT-Karriere:
  • Services:

Aus WinFX wird .Net 3.0

Microsoft benennt WinFX um

Unter dem Namen "WinFX" fasst Microsoft bislang die Windows Presentation Foundation (WPF), Windows Communication Foundation (WCF), Windows Workflow Foundation (WF) und Windows CardSpace (WCS) alias InfoCard zusammen, die mit Windows Vista auf den Markt kommen. Nun bekommt das Kind einen neuen Namen: .Net Framework 3.0.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Name "WinFX" habe für Unsicherheit gesorgt, schreibt S. Somasegar, Vize-Präsident von Microsofts Developer-Division in seinem Blog. Entwickler hätten gefragt, was angesichts von WinFX aus dem .Net-Framework wird.

Stellenmarkt
  1. vitero GmbH, Stuttgart
  2. HITS gGmbH, Heidelberg

Vor diesem Hintergrund habe man sich entschlossen, dem Ganzen einen neuen Namen zu geben: Aus WinFX wird das .Net Framework 3.0. Der neue Name mache deutlich, dass es sich um die nächste .Net-Generation handle.

Geändert wurde aber nur der Name, so Somasegar, die zu Grunde liegende Technik bleibe unverändert. Das .Net Framework 3.0 bestehe aus den Komponenten von .Net 2.0 einschließlich ASP.Net, WinForms, ADO.Net sowie zusätzlichen Basis-Klassenbibliotheken, der CLR und eben WPF, WCF, WF und WCS.

Rund um das .Net Framework 3.0 hat Microsoft zudem unter netfx3.com eine spezielle Website eingerichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. EVGA RTX 3070 XC3 ULTRA GAMING für 664€, EVGA GeForce RTX 3080 FTW3 ULTRA GAMING für...
  2. 171,19€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...
  4. 299,90€

uschi glas 23. Jun 2007

Ich weiß ja ob und wie du programmierst, aber großartig Ahnung scheinst du davon nicht...


Folgen Sie uns
       


    •  /