Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Heroes of Might and Magic V - Klassiker-Rückkehr

Strategie-Taktik-Mix diesmal von Nival Interactive

Mitte bis Ende der 90er-Jahre sorgte die Heroes-of-Might-&-Magic-Reihe bei vielen Spielern für schlaflose Nächte - der Mix aus Taktik, Strategie und Rollenspiel verstand es, zumindest drei Teile lang fast restlos zu begeistern. Mit dem eher misslungenen Teil 4 wandten sich viele Fans allerdings enttäuscht von der Reihe ab, bevor sich die Serie durch die Pleite von New World Computing und 3DO komplett von der Bildfläche verabschiedete - zumindest so lange, bis Ubisoft die Lizenz jetzt wieder anpackte.

Heroes of Might and Magic V (Windows-PC)
Heroes of Might and Magic V (Windows-PC)
Für die Entwicklung von Heroes of Might & Magic V beauftragte Ubisoft das russische Entwicklerteam von Nival Interactive, unter anderem bekannt durch die Etherlords-Spiele. Wer allerdings befürchtete, dass durch den Entwicklerwechsel auch eine grundlegende Gameplay-Verschiebung stattgefunden hat, kann beruhigt werden: Die Neuerungen sind vor allem technischer Natur - inhaltlich hingegen wird hier das meiste von Heroes of Might & Magic III einfach wieder aufgegriffen, Nival hielt sich also sehr eng an die Vorlage.

Anzeige

Heroes of Might and Magic V
Heroes of Might and Magic V
Spielerisch bietet somit auch Heroes of Might and Magic V wieder den bekannten Mix aus Aufbau, Strategie und Kampf, kombiniert mit unzähligen Items, unterschiedlichen Einheiten, Talenten und taktischen Möglichkeiten. In 6 Kampagnen und über 30 Missionen erforscht man faszinierende Fantasy-Landschaften, erobert Städte, besetzt Minen, um so etwa Erz zu gewinnen und das dann im Aufbaupart in neue Gebäude oder Stadtmauern umzusetzen, und liefert sich immer wieder die bekannten rundenbasierten Schlachten. Bei Letzteren wird auf einen Schlachtfeldbildschirm umgeschaltet und abwechselnd wählt man - nicht unähnlich einem Schachspiel - aus, welcher Teil der eigenen Armee als Nächstes welche Aktion durchführt.

Heroes of Might and Magic V
Heroes of Might and Magic V
Hilfreich dabei ist eine "Initiative"-Anzeige, die darüber informiert, welche Einheiten der Gegner als Nächstes angreifen lässt - so kann direkt darauf reagiert werden und man konzentriert sich natürlich auf die Einheiten, die die größte Gefahr darstellen. Generell agiert die KI hier im Kampf recht geschickt, was leider nicht für das ganze Spiel gilt - immer mal wieder stürzen sich Computerarmeen in völlig aussichtslose Schlachten, ignorieren die Stärke des eigenen Heeres oder lassen völlig grundlos auch mal eine praktisch unbeschützte Stadt links liegen.

Sämtliche Armeen sind natürlich wertlos ohne ihren Anführer, die Reihe heißt schließlich nicht umsonst Heroes of Might & Magic; ohne den "Helden", der auch bei den Gefechten immer wieder aus dem Hintergrund zum Beispiel mit Zaubern eingreift, ist also die beste Armee nichts wert. Und so werkelt man beständig daran, nicht nur sämtliche Einheiten, sondern eben vor allem auch den eigenen Hauptcharakter auszubauen und ihm neue Fähigkeiten zu spendieren, die teils als Extra-Waffe im Kampf genutzt werden kann, oft aber auch Einfluss auf die ganze Armee haben - etwa, wenn man die Diplomatie beherrscht und dadurch schneller neue Anhänger gewinnt oder auch sich besonders gut auf die Motivierung seiner Truppen versteht; ist deren Moral nämlich am Boden, braucht man auch keine gelungenen Kämpfe mehr zu erwarten.

Spieletest: Heroes of Might and Magic V - Klassiker-Rückkehr 

eye home zur Startseite
LOLER 21. Jun 2006

Falsch ! Raub ist nach deutschem Strafrecht die Wegnahme (Besitzübergang) einer fremden...

P01NT 14. Jun 2006

die Helden auf den Screenshots sehen echt gut aus ! hat man da so viel gestalterische...

entux 12. Jun 2006

am meisten haben mich eigentlich die änderung des interfaces gestört, bzw die nicht...

dabbes 12. Jun 2006

Naja Teil 3 durchgezockt, war wirklich süchtig machend. Teil 4 war eigentlich nur Version...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  3. Continental AG, Lindau am Bodensee
  4. Viking River Cruises AG, Basel (Schweiz)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 49,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 65,87€)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  2. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  3. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  4. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  5. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  6. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  7. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  8. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  9. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  10. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Nur beratendes Gremium Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein
  2. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  3. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  1. Re: Andere hersteller haben auch keine Lösung

    lottikarotti | 14:39

  2. Re: Bin seit 2006 dabei

    M.P. | 14:38

  3. Re: Als einziger Hersteller von Smartphones hat...

    lottikarotti | 14:36

  4. Antivirussoftware

    mrgenie | 14:34

  5. was wurde seit Ende der 90er schon besser

    Hackfleisch | 14:34


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel