• IT-Karriere:
  • Services:

Erste Beta von Nokias Maemo 2.0 erschienen

Applikationen für Maemo 1.1 laufen nicht unter der neuen Version

Nokia hat eine erste Beta-Version der Linux-Distribution Maemo 2.0 für mobile Endgeräte veröffentlicht. Das System dient auch als Softwarebasis für das Internettablett Nokia 770 und erhält mit der Version 2.0 zahlreiche neue Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta von Maemo 2.0 erscheint zusammen mit Nokias "Internet Tablet OS 2006 Edition BETA", der Variante für das Nokia 770. Allerdings richtet sich die Beta-Version primär an Maemo-Entwickler, die die neue Plattform nun testen können, denn Maemo 2.0 ist nicht binärkompatibel zu seinem Vorgänger.

Stellenmarkt
  1. Henkell & Co. Sektkellerei KG, Wiesbaden
  2. Stadtwerke Bayreuth über Jörg Herrmann - Die Personalberater eK, Bayreuth

Maemo 2.0 bringt entsprechend zahlreiche Änderungen bezüglich der APIs mit, die eine Portierung von Applikationen für Maemo 1.1 erfordern. Allerdings will Nokia die fertige Version des "Tablet OS 2006" noch im zweiten Quartal 2006 auf den Markt bringen und noch fehlen einige der geplanten Funktionen, beispielsweise das Echtzeit-Kommunikations-Framework Telepathy/Farsight, das unter anderem für VoIP-Funktionen sorgen soll.

Die Beta von Maemo 2.0 steht unter maemo.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,86€
  2. (-62%) 18,99€
  3. (-70%) 2,99€
  4. (-62%) 5,70€

jomat 22. Nov 2008

Hihihi <-- das Kichern konnte ich mir nicht verkneifen :-)

jsteidl 11. Jun 2006

Mögliche Nebenwirkungen von Windows: Bandscheibenvorfall Schuppenflechte Kurzsichtigkeit...

einwenigveraergert 10. Jun 2006

Ich habe mir da ein paar Komentare durchgelesen und muss mich echt fragen... 1) Linux ist...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen reichen
Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht
Acht Wörter sollen reichen

Auszüge von mehr als acht Wörtern sollen beim Leistungsschutzrecht lizenzpflichtig werden, von Vorschaubildern ist keine Rede mehr.
Von Justus Staufburg

  1. Medienstaatsvertrag Droht wirklich das Ende des Urheberrechts?
  2. Leistungsschutzrecht Drei Wörter sollen ...
  3. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

    •  /