• IT-Karriere:
  • Services:

Für Spiel und Büro: Überarbeitete Breitbild-LCDs von Dell

Dell gibt für die drei neuen 20,1- und 24-Zoll-LCDs eine Reaktionszeit von 16 ms für Schwarz-Weiß-Wechsel (black-to-white) an. Wenn Dell nur einen einzelnen Wert nennt, soll damit mittlerweile nur noch der konservative Wert, der Schwarz-Weiß-Wechsel, gemeint sein. Damit will Dell Verwirrung beim Kunden vermeiden, doch ist in Europa eher die Angabe des Grau-zu-Grau-Wertes die Norm. Zudem springt der Hersteller in seinen Datenblättern immer noch wild zwischen dem Schwarz-Weiß- und dem eindrucksvoller klingenden Grau-zu-Grau-Wechsel hin und her. Zumindest für den 24-Zoller 2407WFP nennt Dell einen Grau-zu-Grau-Wert von 6 ms, beim Vorgänger waren es noch 12 ms.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg

Dell 2007FP (4:3)
Dell 2007FP (4:3)
Das unter der Modellbezeichnung 2007FP geführte neue 4:3-Gerät ist der Nachfolger des 20,1-Zollers 2001FP und bietet mit 1.600 x 1.200 die gleiche Auflösung und die gleiche Reaktionszeit (16 ms) wie das alte Gerät. Das Kontrastverhältnis liegt beim neuen 20-Zoll-LCD bei 800:1, während der Vorgänger 400:1 erreicht. Die Helligkeit liegt bei 300 cd/qm, 50 cd/qm höher als beim 2001FP. Auch hier wurde der Blickwinkel von 176 auf 178 Grad ausgeweitet. An den Schnittstellen wurde nichts verändert, es gibt normales DVI und VGA.

Die neuen Flachbildschirme unterscheiden sich optisch hauptsächlich beim edler wirkenden Standfuß von ihren Vorgängern - ansonsten bleibt es beim schwarzen oder silbernen Plastikrahmen um das Panel. Der höhenverstellbare Standfuß erlaubt es, das Panel zu neigen, schwenken und kippen. Als USB-2.0-Hubs können auch Dells neue LCD-Produkte wieder dienen. Die Zielgruppe für die neuen Geräte ist breit, sowohl Privat- als auch Unternehmenskunden sollen angesprochen werden, die Displays eignen sich Dell zufolge für CAD/CAM, Content-Management, Videoschnitt, Bildbearbeitung und Spiele.

Dells 24-Zoll-Flachbildschirm Ultrasharp 2407WFP ist seit kurzem für 1.124,- Euro zu haben. 613,- Euro werden für die kleinere 20-Zoll-Breitbilddiagonale des Ultrasharp 2007WFP fällig. Beim 4:3-20-Zoller Dell Ultrasharp 2007FP fallen 660,- Euro an. Dazu müssen in der Regel noch die Versandkosten addiert werden. Als optionales Zubehör wird ein Lautsprechersystem zum Anklemmen an den Standfuß angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Für Spiel und Büro: Überarbeitete Breitbild-LCDs von Dell
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)
  3. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)

Johnny Cache 09. Jun 2006

Ja, dein Gesichtsfeld ist ja viel breiter als daß 4:3 dem auch nur ansatzweise gerecht...

Thalic 09. Jun 2006

Habe gerade das Spatz-Tech Sortiment angeschaut und es scheint doch noch Geräte zu geben...

Blubberlutsch 09. Jun 2006

Hmm, zumindest bei den technischen Daten zum 2407WFP habe ich gelesen, dass der erst ab...

adba 09. Jun 2006

Natürlich mach ich da fast noch Gewinn ;-) aber schliesslich gibt es jetzt nur noch...

testuser 09. Jun 2006

Das liegt eher an VSYNC=off.. Das is naemlich das typische Merkmal dessen..


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /