• IT-Karriere:
  • Services:

Ziele für die Linux Standard Base 3.2 festgelegt

In Zusammenarbeit mit LinuxPrinting.org soll auch Drucken unter Linux standardisiert werden. Allerdings wird auch hier erst einmal davon abgesehen, CUPS in den LSB-Standard aufzunehmen. Weitere Gespräche behandelten ein neues Paketformat, um Installationen auf unterschiedlichen Plattformen zu ermöglichen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen Ersatz für Formate wie DEB und RPM, sondern um einen Weg, um mit dem verwendeten Paketverwaltungssystem zusammenzuarbeiten, ohne sich aber auf eine spezielle Distribution konzentrieren zu müssen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Heidelberg
  2. karriere tutor GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Einig waren sich die Beteiligten auch beim Thema Accessibility, das als Pflicht angesehen wird. So sollen Spezifikationen, um GNOME und KDE mit der Tastatur bedienen zu können, in die LSB gelangen. Dies hänge aber auch davon ab, ob die LSB die D-Bus-Bibliothek aufnimmt, da KDE diese zukünftig nutzt. Damit einhergehend könnten auch andere Entwicklungen des Freedesktop.org-Projektes künftig Teil der LSB sein, inklusive des Portland-Projekts, das GNOME und KDE näher zusammenbringen möchte. Die meisten dieser Freedesktop.org-Entwicklungen sollen in die LSB gelangen, auch wenn die Art der Integration noch nicht komplett feststeht.

Zudem müsse es für LSB 3.2 bessere Testwerkzeuge geben, wobei mit Linuxtesting.org zusammengearbeitet wird, die auch auf dem Summit ihre Lösungen für automatische Tests vorstellten. Die Binärkompatibilität zwischen den LSB-Versionen - besonders von LSB 3 auf 4 - ist ebenfalls ein wichtiges Thema für die Arbeitsgruppe. IBM stellte überdies das "Chiphopper"-Projekt vor, mit dem man Software-Anbietern helfen möchte, Anwendungen für Linux zu schreiben bzw. auf Linux zu portieren. Dabei stellt IBM auch Werkzeuge bereit, um die LSB-Kompatibilität sicherzustellen.

Festgelegt wurde auch nochmals die Rolle der Linux Standard Base. Diese soll unter keinen Umständen neue Techniken fordern, um diese zum Standard zu machen, sondern auftauchenden Techniken bei der Standardisierung helfen. So sei die LSB beispielsweise nicht in der Position, um ein stabiles Application Binary Interface (ABI) im Linux-Kernel für Treiber zu verlangen. Würde ein solches ABI aber von den Entwicklern geschaffen, so sei es an der LSB, um dieses zu unterstützen, Tests durchzuführen und es zum ISO-Standard hinzuzufügen.

Ein Beispiel für dieses Vorgehen sei Trolltechs Bibliothek Qt: Da Qt 4 heute noch nicht in den gängigen Distributionen enthalten ist, wird es von der LSB als separates Modul behandelt. Dadurch wird den Distributoren gezeigt, in welche Richtung sich die LSB bewegt, so dass diese darauf reagieren können.

Aktuell ist die LSB 3.1 erhältlich, die portable Desktop-Anwendungen unterstützt. Die nächste große Version LSB 4.0 soll erst 2008, eventuell sogar erst 2009 erscheinen. Die LSB 3.2 hingegen ist für Anfang 2007 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ziele für die Linux Standard Base 3.2 festgelegt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Golf With Your Friends für 7,29€, Predator - Hunting Grounds für 28,99€, Assassin's...
  2. 69,99€ (Release 18.06.)
  3. 79,99€ (Release 18.06.)
  4. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...

.- ... 09. Jun 2006

Per Definition (von M$) ist Windows ja der Standard. Nach dieser Definition hätte der...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /