Handy-Design mit Display und separatem Touchscreen

Ein Display für die Inhalte, ein Display für die Bedienung

Der Trend bei der Handy-Bedienung scheint weg von der üblichen Tastatur zu gehen. LG und Samsung haben bereits marktreife Geräte gezeigt, die mit einem Touchpad bestückt sind. Die britische Firma alloy schlägt nun eine ähnliche Richtung ein. Sie hat einen Handy-Prototypen entwickelt, der aus zwei Bildschirmen besteht. Der eine zeigt wie gewohnt alle Inhalte an, der zweite dient als Touchscreen und führt durchs Menü.

Artikel veröffentlicht am , yg

Bildschirm statt Tastatur: Prototyp von alloy
Bildschirm statt Tastatur: Prototyp von alloy
Der Bildschirm mit Display-Funktion ist hochauflösend und fürs Fernsehen optimiert, heißt es. Der Touchscreen mit dem Menü und den Bedienelementen samt Handy-Klaviatur bietet eine niedrigere Auflösung. Das Display zeigt im Querformat die TV-Funktion an, im Hochformat die üblichen Handyfunktionen. Detaillierte Angaben zur Auflösung liegen jedoch nicht vor.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  2. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
Detailsuche

Bildschirm statt Tastatur: Prototyp von alloy
Bildschirm statt Tastatur: Prototyp von alloy
Während sich der Nutzer durchs Menü bewegt, ändern sich die Menüinhalte je nach Oberpunkt. Schaltet man beispielsweise die TV-Funktion ein, ist nur noch die Bedieneroberfläche mit den Fernsehkanälen und eventuell eine Mitschneidefunktion sichtbar. Außerdem soll eine Kamera an Bord sein.

Ob alloy das UMTS-Handy mit TV-Funktion und Touchscreen auf den Markt bringen wird und wenn ja, zu welchem Preis, steht derzeit noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. Dune, Matrix und Co.: Warner wird auch 2022 Kinofilme direkt für Streaming bringen
    Dune, Matrix und Co.
    Warner wird auch 2022 Kinofilme direkt für Streaming bringen

    Nach ersten Erfolgen wird Warner Bros. die Streamingstrategie wohl weiter ausbauen. 2022 werden zehn Filme ins Kino und nach Hause kommen.

  2. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  3. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

Blair 11. Jun 2006

kein text

miccom 10. Jun 2006

zwar etwas klobiger, aber se hat mit der p-serie (800, 900, 910) doch schon lange modelle...

Marcin B. 09. Jun 2006

Kenne sonen Touch Display von der Sony DSC-N1 und will so ein Handy haben. Wo wann wieviel?

MiNZe 09. Jun 2006

oder in der schule unterm tisch, in der kirche in der jackentasche oder oder.. aber es...

Frank Schmidt 09. Jun 2006

Hallo, also ich findes das spitze, für viele Anwendungen wären 2 Bildschirme nicht...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /