Abo
  • Services:

Windows Vista Beta 2 für alle zu haben

Bestellmöglichkeit auf DVD

Ab sofort gibt es die Beta 2 von Windows Vista für jedermann, nachdem die neue Beta für Entwickler bereits seit Ende Mai 2006 angeboten wird. Die aktuelle Beta-Version wird außer in Englisch auch bereits in deutscher Sprache angeboten und ist sowohl für 32-Bit- als auch für 64-Bit-Systeme zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Vista
Windows Vista
Das ISO-Image der Beta 2 von Windows Vista kommt auf eine stattliche Größe von 4,3 GByte und entspricht der Version, die bereits anlässlich der WinHEC 2006 verteilt wurde. Auf Grund des großen Download-Archivs bietet Microsoft die Möglichkeit, die Beta 2 gegen einen Unkostenbeitrag von 16,- Euro auf DVD zu bestellen.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. swb AG, Bremen

Über eine zentrale Webseite erreicht man den Download für Windows Vista Beta 2 sowie gelangt an die DVD-Bestellmöglichkeit. Für den Download und das Bestellen der Beta-2-DVD wird ein Passport- bzw. Windows-Live-Konto benötigt und Microsoft versendet den CD-Key dann per E-Mail. Im Laufe des Jahres wird Microsoft zudem einen Release Candidate veröffentlichen, der dann voraussichtlich gleichfalls der Allgemeinheit zugänglich gemacht wird.

Windows Vista
Windows Vista
Microsoft betont ausdrücklich, dass auch die Beta 2 von Windows Vista nicht im Produktiveinsatz verwendet werden sollte. Die Vorabversion richtet sich vor allem an Entwickler und IT-versierte Anwender, die den Windows-XP-Nachfolger testen wollen. Die Beta 2 stellt ab dem 1. Juni 2007 ihre Arbeit ein und kann dann nicht mehr verwendet werden.

Die Final-Version von Windows Vista für Endkunden will Microsoft im Januar 2007 auf den Markt bringen. Unternehmenskunden werden bereits im November 2006 Windows Vista einsetzen können. Die Marktforscher von Gartner erwarten jedoch, dass der Marktstart von Windows Vista nicht eingehalten werden kann und dieser nach hinten verschoben wird. Demnach käme Windows Vista erst im zweiten Quartal 2007 in den Handel. Microsoft bekräftigt hingegen, dass die Entwicklung des Windows-XP-Nachfolgers voll im Zeitplan liege und es keine weitere Verzögerung geben werde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

Shade.sh 14. Jun 2006

Jap diese MD5 Summe ist korrekt! Ich habs selber mirrored! 3x dürft ihr raten wo...

Werner 12. Jun 2006

..nur mit dem IE ..ich dachte, die hätten mal den Computer erfunden ??? ...und dann nur...

übel 12. Jun 2006

star0 war genug intelligent meine Anleitung zu befolgen. Du bist einfach nur dumm. Sorry.

edmund 12. Jun 2006

neenee, geht ruckzuck defacto lad' ichs grad runter, über 400kb/s --> 3,2 mbit

Fake 3D 10. Jun 2006

Windows-Taste + Tabulator


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /