• IT-Karriere:
  • Services:

Windows Vista Beta 2 für alle zu haben

Bestellmöglichkeit auf DVD

Ab sofort gibt es die Beta 2 von Windows Vista für jedermann, nachdem die neue Beta für Entwickler bereits seit Ende Mai 2006 angeboten wird. Die aktuelle Beta-Version wird außer in Englisch auch bereits in deutscher Sprache angeboten und ist sowohl für 32-Bit- als auch für 64-Bit-Systeme zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Vista
Windows Vista
Das ISO-Image der Beta 2 von Windows Vista kommt auf eine stattliche Größe von 4,3 GByte und entspricht der Version, die bereits anlässlich der WinHEC 2006 verteilt wurde. Auf Grund des großen Download-Archivs bietet Microsoft die Möglichkeit, die Beta 2 gegen einen Unkostenbeitrag von 16,- Euro auf DVD zu bestellen.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim

Über eine zentrale Webseite erreicht man den Download für Windows Vista Beta 2 sowie gelangt an die DVD-Bestellmöglichkeit. Für den Download und das Bestellen der Beta-2-DVD wird ein Passport- bzw. Windows-Live-Konto benötigt und Microsoft versendet den CD-Key dann per E-Mail. Im Laufe des Jahres wird Microsoft zudem einen Release Candidate veröffentlichen, der dann voraussichtlich gleichfalls der Allgemeinheit zugänglich gemacht wird.

Windows Vista
Windows Vista
Microsoft betont ausdrücklich, dass auch die Beta 2 von Windows Vista nicht im Produktiveinsatz verwendet werden sollte. Die Vorabversion richtet sich vor allem an Entwickler und IT-versierte Anwender, die den Windows-XP-Nachfolger testen wollen. Die Beta 2 stellt ab dem 1. Juni 2007 ihre Arbeit ein und kann dann nicht mehr verwendet werden.

Die Final-Version von Windows Vista für Endkunden will Microsoft im Januar 2007 auf den Markt bringen. Unternehmenskunden werden bereits im November 2006 Windows Vista einsetzen können. Die Marktforscher von Gartner erwarten jedoch, dass der Marktstart von Windows Vista nicht eingehalten werden kann und dieser nach hinten verschoben wird. Demnach käme Windows Vista erst im zweiten Quartal 2007 in den Handel. Microsoft bekräftigt hingegen, dass die Entwicklung des Windows-XP-Nachfolgers voll im Zeitplan liege und es keine weitere Verzögerung geben werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 16,99€
  3. 38,99€

Shade.sh 14. Jun 2006

Jap diese MD5 Summe ist korrekt! Ich habs selber mirrored! 3x dürft ihr raten wo...

Werner 12. Jun 2006

..nur mit dem IE ..ich dachte, die hätten mal den Computer erfunden ??? ...und dann nur...

übel 12. Jun 2006

star0 war genug intelligent meine Anleitung zu befolgen. Du bist einfach nur dumm. Sorry.

edmund 12. Jun 2006

neenee, geht ruckzuck defacto lad' ichs grad runter, über 400kb/s --> 3,2 mbit

Fake 3D 10. Jun 2006

Windows-Taste + Tabulator


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

    •  /