• IT-Karriere:
  • Services:

NEC-Displays für Büroanwendungen mit 8 ms Reaktionszeit

Mit digitalem Anschluss und Kontrastverhältnis von 500:1

NEC hat mit den beiden Displays MultiSync LCD175VXM+ und LCD195VXM+ zwei Geräte vorgestellt, die es auf ein Kontrastverhältnis von 500:1 bringen und sowohl analog als auch digital angesteuert werden können. Die Geräte sind vornehmlich für Büroanwendungen gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Produktbezeichnungen schon nahelegen, liegen die Bildschirmdiagonalen bei 17 und 19 Zoll und die Auflösungen bei 1.280 x 1.024 Pixeln. Die Panels weisen nach Herstellerangaben eine Reaktionszeit von 8 Millisekunden auf. Die Einblickwinkel in beide Hauptrichtungen liegen laut Hersteller bei 160 Grad horizontal und 145 Grad vertikal. Die Helligkeit wird mit 270 Candela pro Quadratmeter angegeben.

NEC LCD195VXM+
NEC LCD195VXM+
Stellenmarkt
  1. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Die Displays sind um bis zu 50 mm höhenverstellbar und dazu neig- und schwenkbar. Beide Geräte verfügen auf der Gehäuserückseite über eingebaute Lautsprecher.

Der MultiSync LCD175VXM+ und der LCD195VXM+ sollen ab sofort im Handel für 253,- bzw. 323,- Euro erhältlich sein. Im Lieferumfang sind auch VGA- und DVI-D-Kabel enthalten. Der Hersteller gewährt drei Jahre Garantie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Meiler 09. Jun 2006

So kommt mir das auch vor. Auch wenn der Hersteller mit dem Preis etwas übertreibt, ist...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /