Seagate stellt seine erste 1,8-Zoll-Festplatte vor

Neue Festplatten speziell für Unterhaltungselektronik

Mit der Serie ST18 hat Seagate wie angekündigt eine erste Festplatte im 1,8-Zoll-Format vorgestellt. Bislang dominieren vor allem Toshiba und Fujitsu Siemens diesen Bereich. Die Platte soll vor allem in mobilen Audio- und Videospielern zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Seagate-Platten der Serie ST18 nutzen Perpendicular-Recording, also eine vertikale Magnetisierung, um eine hohe Datendichte zu erreichen. Entsprechende Laufwerke findet man seit geraumer Zeit beispielsweise in Apples iPod.

Stellenmarkt
  1. SAP Anwendungsbetreuer SD/MM/CS (m/w/d)
    Pluradent GmbH & Co KG, Offenbach
  2. IT Solution Engineer SAP HCM Payroll (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Ausgelegt auf den mobilen Einsatz ist die Platte mit einem Fall-Sensor ausgestattet, was das Laufwerk deutlich robuster machen soll. Bis zu 1.500 g (9,81 m/s^2) soll die Platte so aushalten. Stromspar-Mechanismen sollen zudem für lange Akkulaufzeiten sorgen und dank einer Run-On getauften Technik soll die Festplatte auch beim Joggen einsetzbar sein.

Seagate zielt dabei direkt auf den Markt für Unterhaltungselektronik ab, die Platte unterstützt entsprechend die für diesen Bereich entwickelte Schnittstelle CE-ATA, kann aber auch per IDE angeschlossen werden.

Überarbeitet hat Seagate die Platten der Serie LD25, die dank Perpendicular-Recording nun mit 20, 40, 60 und 80 GByte zu haben sind. Die Laufwerke sind ebenfalls für den Einsatz in Unterhaltungselektronik-Produkten gedacht, beispielsweise in digitalen Videorekordern.

Die Serie DB35 ist mittlerweile mit einer Kapazität von bis zu 750 GByte zu haben. Seine USB-Mini-Festplatte Pocket Drive will Seagate im Juli 2006 mit 8 GByte auf den Markt bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  2. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

nemesis 08. Sep 2006

Meines wissens nach erst seit etwas mehr als einem Jahr. Hast du genauere Angaben für...

qwi 08. Jun 2006

du brauchst also keine CD oder DVD (5.25"-Wechselmedien) ? deine idee ist gut nur müssten...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /