• IT-Karriere:
  • Services:

Fußball: Schrittweise zur Telekom-Liga

Telekom wird Premium-Partner der Bundesliga

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat sich im Streit um die Übertragungsrechte der Bundesliga sowie der 2. Bundesliga mit der Telekom geeinigt. Die Telekom verzichtet auf die Ausstrahlung per TV-Kabel und Satellit, im Gegenzug werden alle 36 Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga in der kommenden Saison Telekom-Werbung auf den Trikotärmeln tragen.

Artikel veröffentlicht am ,

DFL und Telekom sprechen von einer mehrstufigen Sponsoring-Vereinbarung, deren erster Schritt ein Logo aus dem Telekom-Konzern auf den Trikotärmeln der 36 Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga sowie den Auswechseltafeln ist. Die Telekom werde "Premium-Partner der Bundesliga", so die DFL.

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Wiesbaden-Mainz-Kastel
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Im Rahmen der Verhandlungen konnte die Telekom eine Absenkung der Lizenzgebühren durchsetzen, da sie "ihre Rechte nicht in vollem Umfang ausübt", heißt es von Seiten der Telekom. Zusätzlich erhält der Konzern eine Option auf das Liga-Sponsoring für die Saison 2007/08 sowie 2008/09, verbunden allerdings mit der Möglichkeit zur Verlängerung. Anders als im Vorfeld vermutet wird es zumindest in diesem Jahr wohl nicht zu einem Namenssponsoring der Liga durch die Telekom kommen.

Trotz der Einigung bekräftigen beide Seiten ihre weiterhin unterschiedlichen Rechtsauffassungen, man habe aber ein gemeinsames Verständnis bezüglich der Nutzung der erworbenen Übertragungsrechte für das Medium Internet gefunden. Die Telekom wird die von ihr erworbenen Rechte ausschließlich für die Ausstrahlung per Internet nutzen, nicht aber über TV-Kabel und Satellit. Im Gegenzug wird Arena auf die Weiterleitung eines IP-Signals an Dritte verzichten, das Unternehmen wird die Spiele per Kabel und Satellit übertragen. Für Premiere bleibt das Thema Fußball-Bundesliga damit auf die Übertragung per Internet beschränkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 19,99€
  3. 5,49€

sherriflin 09. Okt 2012

mer, dass es rechtzeitig zum Ligastart auf jeden Fall klappt), werden die Kundenzahlen im...

sherriflin 09. Okt 2012

mer, dass es rechtzeitig zum Ligastart auf jeden Fall klappt), werden die Kundenzahlen im...

Harald Freimann 09. Dez 2007

Ist ja wieder mehr Stabilität drin. =========================================== www.Socko...

:-) 08. Jun 2006

Ein Arbeitsplatz kosten ca. 100.000 Euro im Jahr. Der Mitarbeiter bekommt 50.000 Euro im...

Grüner 07. Jun 2006

Wenn die Leute den Scheiß mitmachen, muss man sich nicht wundern (Teure Eintrittskarte...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

    •  /