Abo
  • Services:
Anzeige

Elder Scrolls IV: Oblivion-Patch ist endlich da

... bisher aber nur für englischsprachige US- und EU-Versionen

Mit dem komplexen 3D-Rollenspiel "Elder Scrolls IV: Oblivion" hat Bethesda Softworks viel Lob eingeheimst und kann sich hoher Verkaufszahlen erfreuen - Kritik hagelte es aber wegen vieler Fehler, die den Spielspaß etwas trüben. Nun ist endlich das erste Update für die PC-Version erhältlich, das die Versionsnummer 1.1.511 trägt und viele, wenn auch nicht alle Probleme beseitigt.

The Elder Scrolls IV
The Elder Scrolls IV
Da die Liste der Veränderungen recht lang ist, hier nur ein Auszug: Bestimmte erlegte Nichtspielercharaktere haben nun nicht mehr unendlich viel Gold dabei und vom Pferderücken aus können ein und dieselben Gegenstände nun nicht mehr mehrfach an Händler verkauft werden, was jeweils der Spielbalance zuträglich ist. Krankheitsresistenzen sollen nun unter bestimmten Umständen nicht die Infektion mit Vampirismus vereiteln. Behoben wurde auch ein Fehler, der mitunter dazu führte, dass einige Fertigkeiten sich nicht mehr verbesserten. Außerdem stürzt Oblivion nun nicht mehr ab, wenn der Spieler das Gefängnis mit bestimmten Waffen und Rüstungen betritt. Gegner, die mit Pfeilen beschossen werden und mitunter nicht reagierten, sollen sich nun entsprechend wehren. Darüber hinaus kommen noch viele Fehlerbereinigungen bei den Quests und den Plug-ins hinzu.

Für Rechner mit schwachbrüstigen Grafikkarten kam zudem eine neue Grafikeinstellung hinzu, die laut Bethesda auf GeForce 5700 und niedriger gemünzt ist. Wer auf Grund der aufwendigen Grafik bisher mit Rucklern leben musste, sollte nach dem Update die Einstellung zurücksetzen, damit das Spiel sich automatisch neu auf die Hardware anpasst. Verbessert wurde auch die SLI- und Crossfire-Leistung von Oblivion, so dass das Spiel mehr Vorteile aus PCI-Express-Grafikkarten-Gespannen zieht. Allerdings wird bei Crossfire die Leistung erst dann besser genutzt, wenn ATIs Treiber ab der Catalyst-Version 6.4 zum Einsatz kommen, ab der Oblivion als Crossfire-tauglich erkannt wird.

Anzeige

Das Oblivion-Update 1.1.511 ist separat für englischsprachige US- und EU-Sprachversionen der PC-Version verfügbar - die deutsche Version wird in den Patch-Notizen zwar erwähnt, scheint aber noch nicht unterstützt zu werden. Übersetzungsverbesserungen werden dabei nicht gelistet. Zum Download findet sich das Update für Elder Scrolls IV: Oblivion auf der Website vom Entwicklerstudio Bethesda Softworks. Mehr zum Spiel findet sich in unserem Test vom März 2006.


eye home zur Startseite
Nohbuddi 24. Jun 2006

Ich schliesse mich euch voll und ganz an. Ich bekam das Game zum Geburtstag, mein Vater...

Schwarzmaler 21. Jun 2006

Bernd das Brot 21. Jun 2006

Ja, man kann dann zwar noch ewig herumrennen und viele alberne ziemlich gleichgestickte...

DER GORF 12. Jun 2006

Naja, prinzipiell stimme ich dir ja zu, aber man muss halt bei Oblivion weniger lesen...

Bethesda... 07. Jun 2006

In der Tat ist uns bei der Auslieferung ein kleiner Fehler unterlaufen. Die Anordnung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. syncreon Deutschland GmbH, Bremen
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Unternehmensberatung, österreichische Alpen
  3. Continum AG, Freiburg
  4. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Valerian, Kong: Skull Island, Jungle)
  2. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  3. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Re: Kein Entdecker, sondern Entwickler von...

    p4m | 21:51

  2. Re: Geht das überhaupt bei Thunderbird?

    RipClaw | 21:50

  3. Re: Head of Problem !!

    p4m | 21:45

  4. Re: 20 Jahre zu spät...

    Troppy | 21:42

  5. Re: Artikel basiert auf Halbwissen

    p4m | 21:41


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel