Teuflisch: Modchip für die Xbox 360 angekündigt

Devil360-Team will Homebrew-Software ausführen können

Ein Hacker-Team will in Kürze mit einem funktionierenden Modchip für die Xbox 360 aufwarten und damit das Sicherheitssystem von Microsofts Spielekonsole aushebeln. Da schon seit Monaten Gerüchte um mögliche Xbox-360-Modchips durch die Gegend geistern und ein bereits angekündigter Modchip sich als Flunkerei herausstellte, ist die Szene derweil skeptisch.

Artikel veröffentlicht am ,

Dennoch ist die Neugier groß und die Website zum Devil360 getauften Modchip war laut des dahinter stehenden Teams eine Zeit lang überlastet - ein Wechsel auf neue Webserver wurde bereits in Aussicht gestellt und ist vermutlich schon erfolgt. Das Forum und eine Frage-Antwort-Sektion fehlen leider noch. Auf der Startseite gibt es aber einige Infos zum angekündigten Xbox-360-Modchip.

Stellenmarkt
  1. IT-Supporter (m/f/d)
    GCP - Grand City Property, Berlin
  2. JAVA-Anwendungsentwickler*in- nen (m/w/d)
    Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Münster
Detailsuche

Der Devil360 soll sich ein "kleines Sicherheitsloch" zu Nutze machen, das nichts mit den DVD-Firmware-Hacks zu tun habe; es handle sich um einen völlig anderen Ansatz. Um welchen, verriet das Devil360-Team noch nicht. Angekündigt wurde nur, dass dadurch deutlich mehr möglich wird als nur das Abspielen von Raubkopien.

Eigentlich sollte der Chip bereits zum gestrigen denkwürdigen Datum, dem 6. Juni 2006, kurz 6.6.6, fertig gestellt werden. Die Nummer des Teufels (666) erklärt damit auch den Namen Devil360. Noch lässt der Teufel in Modchip-Form aber auf sich warten, da das Team u.a. noch sicherstellen will, dass er vor Firmware-Updates seitens Microsoft geschützt ist, per PC programmiert werden, die Festplatte durch eine größere ausgetauscht (IDE/SATA) werden und die Konsole unsignierten Code ausführen kann.

Durch den Devil360-Modchip könnten - sofern er real ist - neben unerlaubten Spielkopien erstmals auch selbst geschriebene Programme ausgeführt werden. Während Ersteres keine Heldentat darstellt, würde durch die Ausführung unsignierten Codes auch eine Umsetzung von Konsolenspiel-Emulatoren oder dem Xbox Media Center (XBMC) auf die Xbox 360 möglich und diese zum universellen Spiel-, Musik-, Video- und Foto-Abspielgerät. Für Letzteres müssen bis jetzt Transcoder-Tools und ein schneller Windows-Rechner zum Einsatz kommen, da Microsofts Xbox-360-Systemsoftware selbst nur wenige Kompressionsformate unterstützt.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Um zu beweisen, dass der Modchip existiert, hat das Devil360-Team gegenüber Xbox-Scene und anderen angekündigt, dass funktionsfähige Prototypen an verschiedene Szene-Websites gehen werden, um die Funktionstüchtigkeit zu beweisen. Sobald der Devil360 marktreif ist, soll er ohne Firmware verkauft werden. Das Devil360-Team warnt davor, bei irgendwelchen Händlern Vorbestellungen aufzugeben, da noch gar keine Distributoren verkündet wurden und die Auslieferung sowieso erst nach den Tests durch unabhängige Websites erfolgen soll.

Wie üblich wird durch Einbau eines Modchips bzw. der Modifikation der Elektronik die Garantie verwirkt und zieht vermutlich wie bei modifizierten Xbox-1-Konsolen auch die Gefahr einer Verbannung aus Xbox Live nach sich. Zwei wichtige Punkte, die Modchip-Interessierte unabhängig vom Spielekonsolen-Typ im Vorfeld bedenken sollten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


specializt 22. Nov 2007

eigentlich mag ich es nicht, mich in kindischen Phrasen auszudrücken, aber da hier passt...

FranUnFine 08. Jun 2006

Ballungsraum Regnitz-Penitz. ^^

~jaja~ 08. Jun 2006

~Kuss geb~

^Andreas... 07. Jun 2006

Irgendso ein Penner hat den Thread gestartet *hust* https://forum.golem.de/read.php?11224...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Deutsche Bahn
9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
    Ukrainekrieg
    Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

    Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

  2. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  3. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /