• IT-Karriere:
  • Services:

Taiwan fordert Linux-Kompatibilität in Ausschreibung

Central Trust of China kauft 120.000 Linux-kompatible Computer

Computer für Behörden in Taiwan sollen Linux-kompatibel sein, das forderte der Central Trust of China (CTOT) in einer öffentlichen Ausschreibung, berichtet die Taipei Times. Der CTOC ist unter anderem für die PC-Ausstattung von Behörden und Schulen zuständig. Durch den Linux-Einsatz sollen Ausgaben für Microsoft-Produkte gesenkt werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im Rahmen der von Mai bis September 2006 laufenden Ausschreibung sollen laut Taipei Times 120.000 PCs angeschafft werden. Diese müssen kompatibel zum freien Betriebssystem Linux sein, was der CTOT auch mit entsprechenden Tests überprüfen möchte. In der Vergangenheit seien einige Computer angeschafft worden, die eben nicht Linux-kompatibel sind. Diese neue Vorgabe zeige daher, dass das Vertrauen in Windows abnehme, zitiert die Taipei Times einen Berater des CTOT.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Zur Auswahl stehen 33 Desktop-Modelle von Firmen wie Acer, Asustek, Lenovo und Hewlett-Packard Taiwan. Diese seien auch bereits zertifiziert, während Geräte von Gigabyte und Synnex noch auf ihre Linux-Kompatibilität überprüft würden.

Laut Taipei Times wird mit dieser Forderung ein Regierungsbeschluss umgesetzt, nachdem die Ausgaben für Microsoft-Produkte um 25 Prozent gesenkt werden sollen. Dennoch wird nicht zwingend auf allen Computern Linux laufen, die Kosten für eine Open-Source-Umgebung seien nicht unbedingt niedriger als die für Windows, zitiert die Taipei Times den Berater weiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 33,99€
  3. 3,99€
  4. 4,99€

Michael - alt 08. Jun 2006

Definiere "gängig" Bei Exoten ja, im Regelfall nein.

Dann 07. Jun 2006

Dann musst du halt Apple kaufen.


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /