Abo
  • IT-Karriere:

AMD Efficeon: Transmetas Prozessor nun bei AMD

Transmetas-Prozessor als Hardware-Basis für Microsofts FlexGo

AMD wird künftig eine spezielle Version von Transmetas Prozessor Efficeon vermarkten. Der Chip soll unter dem Namen "AMD Efficeon" verkauft werden und als Basis von Microsofts FlexGo-System zum Einsatz kommen. Die Abrechnung erfolgt dabei nach der Computernutzung.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu wurde der nun "AMD Efficeon" getaufte Prozessor um Sicherheitsfunktionen erweitert, um Microsofts neues Geschäftsmodell zu unterstützen. Auf diesem Weg will Microsoft die Einstiegshürden für die Computernutzung in Schwellenländern senken, da keine Anschaffungskosten für einen PC anfallen, sondern dieser entsprechend der Nutzung über einen längeren Zeitraum bezahlt wird.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Für AMD ist das Engagement ein weiterer Schritt seiner Initiative 50x15, in deren Rahmen AMD ein Partnernetzwerk aufbauen will, um bis zum Jahre 2015 mindestens 50 Prozent der Weltbevölkerung ins Internet zu bringen. Heute haben nur rund 15 Prozent der Bevölkerung weltweit Zugang zum Internet.

Die Referenz-Implementierung für FlexGo wurde bereits auf Basis eines AMD Efficeon umgesetzt, er kommt zudem im zweiten FlexGo-Feldtest in Brasilien zum Einsatz.

Transmeta hatte sich vor einiger Zeit vom Verkauf von Prozessoren verabschiedet und konzentriert sich auf die Entwicklung von Prozessortechnologien, die dann an andere Prozessorhersteller lizenziert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  3. 19,95€
  4. (-55%) 5,40€

wernzi71 06. Jun 2006

1993 hab ich mir zusammen mit Pap und Brüdern den ersten Rechner gekauft. Gebracht hats...

Tumbling free 06. Jun 2006

Doch, Kondensator wäre schon richtig gewesen. Falls Du einen Wäschetrockner besitzt und...

Suomynona 06. Jun 2006

Da Klingeln bei mir schon gleich die Alarmglocken... "scheinbar" zahlt man nur ganz...

Painy187 06. Jun 2006

Im Artikel steht es doch, die Finanzierungsmethode ist für eben die Leute, die sich...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

    •  /