Abo
  • Services:

Computer-Gadgets zur Fußball-WM

Toshiba-WM-Notebook
Toshiba-WM-Notebook
Notebooks zur Fußball-WM gibt es von Toshiba in zwei Versionen: Das Satellite M100 im schwarzen Klavierlackdesign und einem in Schwarz-Gold gehaltenen Fußballmotiv bieten die Japaner in einer limitierten Auflage von 2.006 Stück an. Das 14-Zoll-Breitbild-Notebook beinhaltet eine Intel Core Duo T2300 (1,66 GHz), 1 GByte Arbeitsspeicher sowie ATIs Mobility Radeon X1400 und ein DVD-Supermulti-Laufwerk. Toshibas FIFA World Cup Notebook 2006 kostet je nach Ausstattungsgrad bis zu 2000,- Euro.

Stellenmarkt
  1. EWE TRADING GmbH, Bremen
  2. Hays AG, Rhein-Main-Gebiet

Toshiba Dynabook 2006 Worldcup
Toshiba Dynabook 2006 Worldcup
Zumindest in Japan hat Toshiba mit dem Dynabook 2006 Fifa World Cup Edition ein noch auffälligeres WM-Notebook auf Lager. Der goldfarbene Gehäusedeckel des Breitbild-Notebooks mit 15,4 Zoll enthält ein Relief des Pokals und der Inschriften der Austragungsorte und Fußball-Weltmeister seit 1930. Ein besonderer Platz ist für den Gewinner der diesjährigen WM reserviert. Die Besitzer des Notebooks kriegen eine gravierte Platte mit dem Sieger zugeschickt, die auch die Notebook-Seriennummer trägt.

Toshiba Dynabook 2006 Worldcup
Toshiba Dynabook 2006 Worldcup
Damit nicht genug: Auf dem Notebook sind Fußball-Hintergrundbilder und ein WM- Bildschirmschoner installiert. Auch themengerechte Mauszeiger, Sounds und Ähnliches wurden auf dem Dynabook gespeichert. Im goldenen WM-Notebook sitzen wiederum Intels Core Duo T2300 mit 1,66 GHz, 512 MByte Hauptspeicher, eine 80 GByte große Festplatte und ein DVD-Brenner. Das Notebook ist auf 600 Exemplare limitiert. Im Toshiba-Shop kostet das 'Dynabook 2006 Fifa World Cup Edition' 199.800 Yen. Das sind umgerechnet rund 1.400,- Euro.

 Computer-Gadgets zur Fußball-WMComputer-Gadgets zur Fußball-WM 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Max999 14. Jun 2006

LOL ja http://www.jooman.de ist schon cool^^ Mal was ganz neues als Svens Seite :-D

brecher 14. Jun 2006

LOL ist aber ne geile Idee ^^ Joo joo joooman ROFL

Painy187 06. Jun 2006

Peinlich, find ichs nich, solang nicht die komplette Wohnung mit so nem Kram tapeziert...

Spacer09 06. Jun 2006

http://www.Space-Intrusion.de - Platz 10/403 in den MMOG Charts von Galaxy-News - über...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /