• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Benchmarks von Intels Conroe-Prozessor

Während der gesamten Veranstaltung liefen die zehn Prototypen-Systeme auch unter Last stabil. Keiner der Tester konnte sich über häufige Abstürze beklagen. Die in voluminösen Gehäusen untergebrachte Hardware blieb auch merklich kühl, obwohl zwei Grafikkarten verbaut wurden, der subjektive Lärmpegel blieb im Rahmen von Highend-Systemen.

Stellenmarkt
  1. enpit GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Bioscientia Healthcare GmbH, Ingelheim am Rhein

Niedrige Temperaturen, direkt nach 3DMark06
Niedrige Temperaturen, direkt nach 3DMark06
In der Tat trat beinahe Intels zukünftig Schnellster an: Der Core 2 Duo E6700 verfügt über zwei Prozessorkerne mit Core-Architektur von je 2,66 GHz, die auf einen gemeinsamen L2-Cache von 4 MByte Größe zugreifen können. Er soll nach bisher unbestätigten Informationen das Top-Modell der Allround-Prozessoren für Desktop-PCs in Intels Programm darstellen. Noch einen Tick schneller sollen nur die "Core 2 Extreme" getauften CPUs für Technik-Fans und Computerspieler sein. Vermutlich arbeiten diese mit einem FSB-Takt von effektiv 1.333 MHz, der hier getestete E6700 lief mit 1.066 MHz. Auch höhere Takte sind für die neuen Extremisten nicht auszuschließen, der auf derselben Architektur basierende Server-Prozessor Woodcrest läuft mit bis zu 3.0 GHz. Andere Core-2-Duo-Prozessoren für den Desktop werden aber auch mit auf 2 MByte halbiertem L2-Cache erscheinen, so dass mit dem E6700 wohl schon die Oberklasse der neuen Intel-Prozessoren zum Test gelangte.

Speichertiming der Intel-Maschine
Speichertiming der Intel-Maschine
Der Core 2 Duo E6700 lief auf dem "Bad Axe"-Mainboard D975XBX in Revision 304 von Intel, das auch einen Pentium D aufnehmen kann - interessant wäre hier ein Vergleich mit dem Pentium D 960 (zwei Netburst-Kerne mit je 3,6 GHz und je 2 MByte L2-Cache) auf der gleichen Plattform gewesen - hier muss man sich aber noch gedulden, bis Intel die Conroes auch für unbeobachtete Tests in die Redaktionen schickt. Der 975X-Chipsatz steuerte zwei Speicherkanäle mit je 512 MByte DDR2-800-Speicher von Corsair. Das Gigabyte RAM lief mit recht aggressiven Timings von 4-4-4 Takten, die nur recht teure Module vertragen. Ebenfalls Highend: die beiden X1900-Grafikkarten von ATI mit je 512 MByte. Intel wollte für die Testsysteme nicht auf Nvidia-Karten zurückgreifen, da es für diese auf dem verwendeten Mainboard keine offiziellen SLI-Treiber gibt.

Zwei Grafikkarten sind bei Prozessortests durchaus sinnvoll, damit nicht die Grafikleistung zum limitierenden Faktor wird. Die SATA-Festplatte des Systems Diamond Max 6B300SO von Maxtor lief mit Native-Command-Queuing, alle unnötigen Windows-Dienste und Hintergrundprogramme wie Virenscanner waren abgeschaltet. Die Tests fanden unter Windows XP SP2 mit allen aktuellen Updates und Treibern statt, der ATI-Treiber 6.3 war allerdings noch eine Beta-Version, die wenige Tage später durch den offiziellen Catalyst 6.3 ersetzt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Neue Benchmarks von Intels Conroe-ProzessorNeue Benchmarks von Intels Conroe-Prozessor 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote

Leixe 19. Jun 2006

Du kannst dein Board ohne Probleme weiter verwenden. Der 775 Chipsatz von Intel wird...

surangumal 07. Jun 2006

povray 3.7 beta schon...

Escom2 06. Jun 2006

Es gibt definitiv keine Enduser Prozessoren auf dem Markt! Was im Markt sein kann sind...

Leggo 06. Jun 2006

Wir haben hier allein des Energieverbrauchs wegen von Intel auf AMD geschwenkt. Ist der...

Gump 06. Jun 2006

Einfach den Blender Benutzen, selbst kompeliert und auf die Hardware angepasst geht das...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /