Neue Notebooks mit 2 und 8 Kilogramm von Dell

XPS-Serie um Multimedia-Geräte erweitert

In München hat Dell in der vergangenen Woche zwei neue Mobilrechner der noblen XPS-Serie vorgestellt. Stellt das XPS M1210 noch ein echtes Subnotebook mit kompletter Ausstattung dar, so ist das XPS M2010 ein Design-Rechner als Desktop-Ersatz, der allenfalls portabel, aber nicht mobil zu nennen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher waren die unter der Marke "XPS" geführten Rechner bei Dell reinrassige Spielemaschinen, die Notebooks zeichneten sich durch hohe Leistung, aber kurze Akkulaufzeiten aus. Inzwischen versteht Dell XPS eher als Multimedia-Linie, die Rechner sollen nicht mehr nur zum Spielen, sondern als mobile Unterhaltungszentrale dienen.

Inhalt:
  1. Neue Notebooks mit 2 und 8 Kilogramm von Dell
  2. Neue Notebooks mit 2 und 8 Kilogramm von Dell

Dell XPS M2010
Dell XPS M2010
So ist auch das neue Monster-Notebook M2010 nur mit der Media Center Edition 2005 von Windows XP zu haben und wird mit einer üppigen Fernbedienung geliefert. Auf Grund des riesigen 20,1-Zoll-Displays mit 1.680 x 1.050 Pixeln und Hochglanz-Beschichtung sieht Dell es auch eher als Designer-PC für den Schreibtisch denn als mobiles Notebook für den alltäglichen Gebrauch. Während man mit den laut Dell rund 2,5 Stunden Akkulaufzeit noch für gelegentlichen Einsatz leben könne, wird das M2010 durch seine 8,2 kg Gewicht im Wortsinne untragbar. Konsequenterweise ist an der Rückseite ein Griff angebracht, den das Gerät im Format eines Aktenkoffers auch braucht.

Der moderne Notebook-Koffer
Der moderne Notebook-Koffer
Auf dem Schreibtisch macht das in der Optik von Klavierlack und Kunstleder gehaltene Gerät eine bessere Figur als unterwegs. Dell nutzt die Breite von 47 Zentimetern für eine normalgroße Tastatur, samt rechts von den Buchstabentasten angebrachtem Touchpad und einem daneben liegenden Ziffernblock. Bei Verwendung einer Maus rechts neben der Tastatur muss man dafür mit langen Wegen zum Zeigerschubser leben. Die Tastatur kann durch einen raffinierten Mechanismus mit recht sanfter Gewalt einfach aus dem Rumpf des Geräts gezogen werden und gibt ihre Eingaben dann per Funk weiter. Der Akku in der Tastatur lädt sich, sobald die Klaviatur wieder an den Rumpf gesteckt wird.

Motorbetriebene DVD-Lade
Motorbetriebene DVD-Lade
Auch sonst setzt Dell beim XPS M2010 ganz auf Design: Der 8fach-DVD-Brenner mit Slot-In-Laufwerk klappt motorisch nach oben, wenn man die blau beleuchtete Auswurftaste drückt. Die Rückseite des Monitors ist mit schwarzem Kunstleder bezogen und der Monitor ist durch einen langen Arm in Höhe und Abstand zum Benutzer verstellbar. Es ist allerdings nicht vorgesehen, Tastatur und Monitor abzubauen und nur den Rumpf des Notebooks, etwa zum Arbeitsplatz, zu transportieren.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
Detailsuche

Breakout-Box für Ton, rechts der optionale Tuner
Breakout-Box für Ton, rechts der optionale Tuner
Die Multimediaausstattung reduziert sich im Wesentlichen auf acht integrierte Lautsprecher und einen Subwoofer. Der 7.1-Sound kann auch über eine externe Box auf andere Lautsprecher ausgegeben werden. Für Bild (DVI) und Ton (SPDIF) stehen digitale Ausgänge bereit, einen integrierten Tuner bringt das XPS M2010 jedoch nicht mit. Für rund 100,- Euro Aufpreis liefert Dell einen DVB-T-Tuner von Avermedia als USB-Box, die auch mit dem Windows Media Center kompatibel ist. Der Rest der Ausstattung entspricht mit einem 13-in-1-Cardreader, WLAN bis 54 MBit/s, Gigabit-Ethernet und V.92-Modem gutem Standard.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Neue Notebooks mit 2 und 8 Kilogramm von Dell 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

von mir 03. Jul 2006

Das wird schwer werden. der 1210 ist kein subnotebook sondern ein richtig cooles Teil. Du...

Sardaukar 09. Jun 2006

An alle Diablo2 Spieler: Besucht mein Forum: www.sardaukar-net.de/Forum oder im irc...

graf porno 05. Jun 2006

was wollt ihr mir denn alle mit euren IBMs? hab ich irgendwo gesagt, dass es keine...

Missingno. 04. Jun 2006

oder sich eine Xbox kaufen. SCNR Aber mal im Ernst, 3k Euro finde ich schon einen...

Matthias Vogt 04. Jun 2006

Das M2010 ist perfekt (für mich): Als TV/DVD-Gerät, dass man auch mal mitnehmen kann - 8...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /