2-ms-Displays mit Kontrastverhältnis von 2000:1

Display macht sich dank Doppelgelenk-Klappfuß dünn

LG hat ein 19-Zoll-Display vorgestellt, das es auf ein Kontrastverhältnis von 2.000:1 bringen soll. Bislang lag die Obergrenze eher bei 1.000:1. Mit einer Reaktionszeit von 2 Millisekunden schaltet das Panel auch sehr schnell. Durch seinen Doppelgelenk-Fuß kann der L1970HR höhenverstellt und auch flach zusammengeklappt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät bietet eine Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln bei einer Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter. Die Blickwinkel liegen in beide Hauptrichtungen bei 160 Grad. Das Display verarbeitet sowohl analoge Signale über VGA als auch digitale über DVI-D.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker für Systemintegration/IT Systemadministrator (m/w/d)
    Autohaus Brüggemann GmbH & Co. KG, Rheine-Mesum
  2. Ingenieur / Architekt Technische IT Erneuerbare (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
Detailsuche

Die Gehäuseabmessungen liegen bei 422,3 x 410 x 261 mm bei einem Gewicht von 5,4 Kilogramm. Der Standfuß ist abnehmbar und macht Platz für die VESA-Standardbohrungen, mit denen das Display an einer Wandhalterung bzw. einem Schwenkarm befestigt werden kann.

Der L1970HR soll ab sofort zum Preis von 399,- Euro erhältlich sein. Das Gerät wurde auch als 17-Zoll-Variante (L1770HQ) mit leicht abgewandelten Spezifikationen angekündigt. Ein weiterer 19-Zöller mit diesem Kontrastverhältnis ist der L1970HQ. Er weist mit 4 Millisekunden eine doppelt so hohe Schaltzeit auf und soll 379,- Euro kosten. Weitere Angaben zu den HQ-Displays stehen derzeit noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Eisenoxid-Elektrolyse: Stahlherstellung mit Strom statt Kohle
    Eisenoxid-Elektrolyse
    Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

    Das Forschungsprojekt Siderwin entwickelt einen Prozess zur klimafreundlichen Stahlherstellung mittels direkter Elektrolyse.
    Von Hanno Böck

  2. Codename Spartacus: Sony plant offenbar Spieleabo für Playstation
    Codename Spartacus
    Sony plant offenbar Spieleabo für Playstation

    Ab Frühjahr 2022 will Sony eine Konkurrenz zum Xbox Game Pass anbieten - möglicherweise ohne Blockbuster wie Horizon oder God of War.

  3. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /