Abo
  • Services:

2-ms-Displays mit Kontrastverhältnis von 2000:1

Display macht sich dank Doppelgelenk-Klappfuß dünn

LG hat ein 19-Zoll-Display vorgestellt, das es auf ein Kontrastverhältnis von 2.000:1 bringen soll. Bislang lag die Obergrenze eher bei 1.000:1. Mit einer Reaktionszeit von 2 Millisekunden schaltet das Panel auch sehr schnell. Durch seinen Doppelgelenk-Fuß kann der L1970HR höhenverstellt und auch flach zusammengeklappt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät bietet eine Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln bei einer Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter. Die Blickwinkel liegen in beide Hauptrichtungen bei 160 Grad. Das Display verarbeitet sowohl analoge Signale über VGA als auch digitale über DVI-D.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Die Gehäuseabmessungen liegen bei 422,3 x 410 x 261 mm bei einem Gewicht von 5,4 Kilogramm. Der Standfuß ist abnehmbar und macht Platz für die VESA-Standardbohrungen, mit denen das Display an einer Wandhalterung bzw. einem Schwenkarm befestigt werden kann.

Der L1970HR soll ab sofort zum Preis von 399,- Euro erhältlich sein. Das Gerät wurde auch als 17-Zoll-Variante (L1770HQ) mit leicht abgewandelten Spezifikationen angekündigt. Ein weiterer 19-Zöller mit diesem Kontrastverhältnis ist der L1970HQ. Er weist mit 4 Millisekunden eine doppelt so hohe Schaltzeit auf und soll 379,- Euro kosten. Weitere Angaben zu den HQ-Displays stehen derzeit noch aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Lumen 08. Jun 2006

Moin. Vorteile beim Kontrast bringt dir das aber auch nicht, weil du mit dem Kontrast von...

Gizzmo 06. Jun 2006

*lol* Da hat sich ein Marketingheini wohl gedacht: "Pah, das kann ich auch, da sparen...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /