Verbesserte PDF-Funktionen für OpenOffice.org 2.x

Deutsche Version von OpenOffice.org 2.0.3 folgt in Kürze

Die aktuelle Version 2.0.3 von OpenOffice.org beschert einem erweiterte PDF-Funktionen, um den Export umfangreicher zu konfigurieren. In den nächsten Tagen wird die deutsche Ausführung der Office-Suite erwartet, die dann auch mit einem deutschsprachigen Thesaurus bestückt sein wird. Einige Fehlerkorrekturen sollen die Stabilität von OpenOffice.org 2.x erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenOffice.org 2.0
OpenOffice.org 2.0
Der erweiterte PDF-Export in OpenOffice.org 2.0.3 beeinflusst unter anderem bei Bedarf, wie ein exportiertes PDF-Dokument angezeigt wird. OpenDocument-Texte lassen sich mit einem Mausklick in Microsofts Office-Format per E-Mail versenden, ohne dass diese zuvor abgespeichert werden müssen. Damit tragen die Entwickler dem Umstand Rechnung, dass das OpenDocument-Format von vielen Anwendern nicht ohne weiteres geöffnet werden kann. Hier macht sich die Marktdominanz von Microsofts Office-Paket negativ bemerkbar und erschwert, dass sich das einzige standardisierte Office-Formate OpenDocument durchsetzt.

Stellenmarkt
  1. IT Inhouse-Berater POS Systeme (m/w/d)
    eurotrade Flughafen München Handels-GmbH, München
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
Detailsuche

OpenOffice.org 2.0
OpenOffice.org 2.0
Per Menüpunkt kann der Anwender nun gezielt nach Updates für das Office-Paket suchen. Die Entwickler haben außerdem den CSV-Export verbessert und die Bedienoberfläche von OpenOffice.org leicht überarbeitet sowie weitere kleine Fehlerkorrekturen vorgenommen. Insgesamt soll das Office-Paket zügiger starten sowie intern schneller agieren. Das Update schließt außerdem drei Sicherheitslücken in OpenOffice.org, die zur Ausführung von Programmcode missbraucht werden könnten.

OpenOffice.org 2.0
OpenOffice.org 2.0
Darüber hinaus haben die Entwickler Änderungen an OpenOffice.org vorgenommen, die nur die Mac-Variante betreffen. Die Office-Suite konvertiert nun beim ersten Start auf Wunsch die Mac-Systemschriften, um diese in OpenOffice.org einsetzen zu können. Zudem wurde die Unterstützung von CUPS-Druckern erweitert und Fehler beim Zugriff auf Dateien per Netzwerk behoben.

Nach sieben Release Candidates steht ab sofort die Final-Version von OpenOffice.org 2.0.3 vorerst in englischer Sprache für Windows, Linux und MacOS X kostenlos als Download bereit. In den nächsten Tagen folgt die deutsche Ausführung des Office-Pakets. Bereits Anfang Juni 2006 hatte Sun einen Patch für StarOffice 8 veröffentlicht, der im wesentlichen die gleichen Fehlerkorrekturen bietet wie die aktuelle OpenOffice.org-Version, nur dass in Letzterer noch einige zum Schluss entdeckte Programmfehler beseitigt wurden. OpenOffice.org 2.0.3 erschien erst jetzt, weil die Entwickler diese Fehler in der Final-Version beheben wollten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kutrt 03. Jul 2006

ganz einfach: da morgen das heute schon gestern ist, verhält sich die spirituale...

OOo42 03. Jul 2006

Die deutschsprachige Version steht jetzt ebenfalls zum Download bereit: http://ooo42.org...

Giaccomo 02. Jul 2006

Klar. Nein. Mit OOo kann man so oder so keine PDFs bearbeiten. Ich kenne die Programme...

Florian... 01. Jul 2006

Die neue Version hat zwei unglaublich große Fortschritte: Der einen ist intern: angeblich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /