Abo
  • Services:

AMD: Neue Kerne für Server, Desktops und Notebooks 2007

Um noch mehr Strom zu sparen als bisher, hat AMD bei seinem neuen Server- und Desktop-Die mit vier Cores sogar das komplette Abschalten eines einzelnen Kerns eingebaut. Zudem können die einzelnen Kerne auch ihren Takt drosseln, wenn sie gerade weniger zu rechnen haben.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Notebook-Core mit HT 3.0
Notebook-Core mit HT 3.0
Diese Funktion ist auch im neuen - ebenfalls noch nicht offiziell mit einem Codenamen belegten - Prozessor für Notebooks zu finden. Das klappt unter anderem deshalb, weil die L2-Caches (anders als bei Intels Core und Core-2) für jeden Kern getrennt zur Verfügung stehen. Zudem werden die Kerne und der Speichercontroller über eigene Stromversorgungen ("split power planes") mit Energie versorgt, können also vermutlich mit unterschiedlichen Spannungen je nach Takt arbeiten. Auch die ebenfalls nach HyperTransport 3.0 ausgeführten Links zum Rest des Systems lassen sich je nach Auslastung unterschiedlich takten und in der Zahl ihrer Leitungen beschränken, was weiter Strom sparen soll.

AMDs Fertigungs-Standorte
AMDs Fertigungs-Standorte
Die beiden neuen Prozessor-Designs will AMD von Beginn an in 65 Nanometern Strukturbreite in seinen Werken in Dresden fertigen lassen. Zwar zog sich die "Performance per Watt" wie ein roter Faden durch AMDs Vorträge, konkrete Angaben zur Leistungsaufnahme oder dem Takt der kommenden Prozessoren machte das Unternehmen jedoch noch nicht. Gegenüber den heute erhältlichen Prozessoren sollen die 2007 erhältlichen Modelle aber 60 Prozent mehr Rechenleistung pro Watt bieten, deutete AMD an. Mit dem Wechsel auf 45 Nanometer Strukturbreite im Jahr 2008 soll dieser Wert - wiederum an den CPUs des Jahrs 2006 gemessen - sogar 150 Prozent betragen.

 AMD: Neue Kerne für Server, Desktops und Notebooks 2007
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-72%) 5,55€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. (-58%) 23,99€

JDaysilverlord 02. Nov 2006

ihr komischen Firefox und Opera typen... ihr hängt Leuten wie mir echt zu den ohren...

Meiler 03. Jun 2006

Im Jahre 2008 werden dann die "16 Core CPUs" angekündigt, da müsste man eigentlich...

:-) 03. Jun 2006

Eigentlich ging es ja nur um den Zusammenhang zwischen Strukturbreite und Busbreite. 90...

Y-Tux 03. Jun 2006

naja, mein 3 rechner sind immer noch AMD 1800+ /1200+ / intel P3 1150Mhz lol.. :-) mann...

asdff 02. Jun 2006

so siehts aus, naja, wobei ich ja sagen muss, amd is mir momentan doch irgendwie auch zu...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /