AMD: Neue Kerne für Server, Desktops und Notebooks 2007

Um noch mehr Strom zu sparen als bisher, hat AMD bei seinem neuen Server- und Desktop-Die mit vier Cores sogar das komplette Abschalten eines einzelnen Kerns eingebaut. Zudem können die einzelnen Kerne auch ihren Takt drosseln, wenn sie gerade weniger zu rechnen haben.

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Trainee IT (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
Detailsuche

Notebook-Core mit HT 3.0
Notebook-Core mit HT 3.0
Diese Funktion ist auch im neuen - ebenfalls noch nicht offiziell mit einem Codenamen belegten - Prozessor für Notebooks zu finden. Das klappt unter anderem deshalb, weil die L2-Caches (anders als bei Intels Core und Core-2) für jeden Kern getrennt zur Verfügung stehen. Zudem werden die Kerne und der Speichercontroller über eigene Stromversorgungen ("split power planes") mit Energie versorgt, können also vermutlich mit unterschiedlichen Spannungen je nach Takt arbeiten. Auch die ebenfalls nach HyperTransport 3.0 ausgeführten Links zum Rest des Systems lassen sich je nach Auslastung unterschiedlich takten und in der Zahl ihrer Leitungen beschränken, was weiter Strom sparen soll.

AMDs Fertigungs-Standorte
AMDs Fertigungs-Standorte
Die beiden neuen Prozessor-Designs will AMD von Beginn an in 65 Nanometern Strukturbreite in seinen Werken in Dresden fertigen lassen. Zwar zog sich die "Performance per Watt" wie ein roter Faden durch AMDs Vorträge, konkrete Angaben zur Leistungsaufnahme oder dem Takt der kommenden Prozessoren machte das Unternehmen jedoch noch nicht. Gegenüber den heute erhältlichen Prozessoren sollen die 2007 erhältlichen Modelle aber 60 Prozent mehr Rechenleistung pro Watt bieten, deutete AMD an. Mit dem Wechsel auf 45 Nanometer Strukturbreite im Jahr 2008 soll dieser Wert - wiederum an den CPUs des Jahrs 2006 gemessen - sogar 150 Prozent betragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 AMD: Neue Kerne für Server, Desktops und Notebooks 2007
  1.  
  2. 1
  3. 2


JDaysilverlord 02. Nov 2006

ihr komischen Firefox und Opera typen... ihr hängt Leuten wie mir echt zu den ohren...

Meiler 03. Jun 2006

Im Jahre 2008 werden dann die "16 Core CPUs" angekündigt, da müsste man eigentlich...

:-) 03. Jun 2006

Eigentlich ging es ja nur um den Zusammenhang zwischen Strukturbreite und Busbreite. 90...

Y-Tux 03. Jun 2006

naja, mein 3 rechner sind immer noch AMD 1800+ /1200+ / intel P3 1150Mhz lol.. :-) mann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Openweather
Eine Wetter-Uhr auf dem Raspberry Pi

Wir zeigen auf einem 64-x-64-LED-Panel mithilfe eines Raspberry Pi außer der Uhrzeit auch Wetterinformationen an. Die Programmierung erfolgt in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

Openweather: Eine Wetter-Uhr auf dem Raspberry Pi
Artikel
  1. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  2. Hybride Arbeit: Das Schlechteste aus zwei Welten?
    Hybride Arbeit
    Das Schlechteste aus zwei Welten?

    Frust plus Probleme statt Arbeiten im Grünen plus Kollegenkontakt: Hybrides Arbeiten misslingt oft - muss es aber nicht.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

  3. J.R.R. Tolkien: The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe
    J.R.R. Tolkien
    The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe

    Bis auf die Buchrechte gehört Der Herr der Ringe künftig zu The Embracer Group. Nebenbei kauft der Publisher mal wieder ein paar Spielestudios.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /