Xandros-Server nun auch für 64 Bit

Linux-Distribution als Ersatz für Windows-Server

Xandros hat die Server-Edition der gleichnamigen Linux-Distribution nun auch in einer Version für 64-Bit-Prozessoren veröffentlicht. Der Xandros Server soll vor allem für die Integration in Windows-Netzwerke geeignet sein und bietet eine Verwaltungssoftware, die der Management Console der Windows-Server-Versionen nachempfunden ist.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der seit April 2006 erhältliche Xandros Server lässt sich beispielsweise als Datei- und Druck-Server einrichten und soll sich vor allem für Windows-Netzwerke eignen. Zudem enthält das Produkt die Groupware-Lösung Scalix. Diese unterstützt neben einem Ajax-Frontend auch unterschiedliche Clients wie Microsoft Outlook.

Xandros' Management Console
Xandros' Management Console
Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    Schweickert GmbH, Walldorf
  2. Projektleiter Digitale Transformation (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
Detailsuche

Die Verwaltung der Distribution erfolgt über eine Software, die der Managment Console der Windows-Server-Editionen nachempfunden ist. Über Plug-Ins lassen sich die Möglichkeiten dieser Software erweitern, so dass sich beispielsweise FTP- und Proxy-Server direkt darüber einrichten lassen. Damit soll die Distribution vor allem eine Alternative zu Windows-Servern sein, da sich auch Windows-Administratoren mit der Management Console schnell zurechtfinden sollten. Zudem enthält der Xandros Server RealMedia-Lösungen, um Streams zu codieren und anzubieten.

Der Xandros Server für 64-Bit-Systeme soll ab sofort für 449,- US-Dollar zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /