Abo
  • Services:

T-Online verliert seinen Chef

Rainer Beaujean verlässt T-Online mit sofortiger Wirkung

Nach der für T-Online guten Nachricht des BGH, der den Fusionsplänen von T-Online und Telekom grünes Licht gab, scheidet heute Rainer Beaujean in gegenseitigem Einvernehmen als Mitglied und Vorsitzender des Vorstands der T-Online International AG mit sofortiger Wirkung aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Beaujean habe im Rahmen seiner Tätigkeit im T-Online-Vorstand den Erfolg des Unternehmens maßgeblich mitgestaltet, würdigt Telekom-Chef und Aufsichtsratsvorsitzender von T-Online, Kai-Uwe Ricke, den Entschluss Beaujeans.

Stellenmarkt
  1. EnBW Kernkraft GmbH, Philippsburg, Neckarwestheim
  2. Südwestrundfunk, Stuttgart

Der 37-jährige Beaujean hatte erst zum 1. Oktober 2004 das Amt des Vorstandsvorsitzenden der T-Online International AG übernommen. Zuvor verantwortete er seit 1. Oktober 2000 im Vorstand des Unternehmens den Bereich Finanzen.

Die Aufgaben von Beaujean soll kommissarisch T-Online-Finanzvorstand Jens Becker übernehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

salisburylin 01. Sep 2012

Nach der für T-Online guten Nachricht des BGH, der den Fusionsplänen von T-Online und...

Zeus 04. Jun 2006

Muß man dennoch: irgendwo muß die Kohle für die Abfindung ja herkommen. Außerdem schlie...

lachSchlappp 02. Jun 2006

Tja, da hat die Telekom wohl zu schnell beschleunigt, oder halt, ist Bremsen nicht noch...

qp 02. Jun 2006

"in gegenseitigem Einvernehmen" damit weiß doch jeder was gemeint ist oO dann brauchen...

Autor 02. Jun 2006

http://media.urbandictionary.com/image/large/orly-37424.jpg


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /