Abo
  • IT-Karriere:

AMD entwickelt Desktop-Plattform für acht Prozessorkerne

Projekt "4x4" für zwei Prozessorsockel

Im Rahmen eines Analysten-Briefings hat AMDs Chief Technology Officer Phil Hester eine neue Plattform für Technik-Fans namens "4x4" angekündigt. Auf entsprechenden Mainboards werden zwei Prozessorsockel enthalten sein, die bis zu acht Prozessorkerne aufnehmen können.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD empfiehlt die neue Plattform nicht als Workstation, sondern richtet sich ausdrücklich an Technik-Enthusiasten und Computerspieler als nächsten Schritt der FX-Prozessoren. Folglich konnte AMD mit Alienware auch den ersten PC-Hersteller vorstellen, der 4x4-Systeme bauen und diese bereits in der zweiten Hälfte des Jahres 2006 ausliefern will.

Stellenmarkt
  1. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Auf einer solchen Plattform sollen sich zwei AM2-Prozessorsockel befinden, deren Prozessoren über eigene HyperTransport-Verbindungen miteinander kommunizieren - das Konzept sieht nach den bisher von AMD vorgelegten Diagrammen exakt aus wie die Infrastruktur eines Opteron-Servers. Im Vergleich zu den Opterons haben Athlon 64 und Athlon 64 FX bisher aber nur einen HyperTransport-Link, so dass für 4x4 wohl neue Prozessoren nötig sind.

Blockdiagramm der 4x4-Plattform
Blockdiagramm der 4x4-Plattform
AMD wollte auf Anfrage von Golem.de aber nicht bekannt geben, ob 4x4 wirklich neue CPUs braucht. Im ersten Schritt sollen jedoch die aktuellen X2-Prozessoren mit je zwei Kernen zum Einsatz kommen. Die versprochenen acht Cores erreicht man dann, auf Basis derselben 4x4-Mainboards, durch einen Tausch gegen die für 2007 angekündigten AMD-Prozessoren mit je vier Kernen.

Der Stromverbrauch solcher Systeme, auch in der ersten Generation, dürfte extrem werden. Zwar sind die derzeit aktuellen X2-Prozessoren bis zum 4800+ auch mit einer typischen Leistungsaufnahme von je 65 Watt pro Prozessor zu haben, zwei davon kommen somit auf 130 Watt - nur unwesentlich mehr als der aktuelle FX-62 mit 125 Watt. Ein 4x4-Mainboard dürfte durch zusätzliche Spannungswandler, doppelt ausgeführte Speichersockel und die vier zusätzlichen HyperTransport-Links jedenfalls deutlich stromhungriger sein als etwa eine heutige Plattform mit nur einem AM2-Sockel.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)

S1m0n 20. Jun 2006

Ich frage mich welche Computer du mit 9 Jahren schon genutzt hast... kann ja höchstens...

Lumen 03. Jun 2006

Liebes golem Team, und alle andern Interessierten. Wer korrekt aufgepasst hat, hat...

de ian 02. Jun 2006

Da steht "x", nicht "*".

Bibabuzzelmann 02. Jun 2006

Hier steht was von 2 mal Dualcore und 4 Pozessorkernen.... http://www.winfuture.de/news...

Alf 02. Jun 2006

Ich auch, aber da dürfte sich kaum was ändern... außer der Preis ist insgesamt...


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

    •  /