Abo
  • Services:
Anzeige

Starforce: Keine Probleme mit Vista

Unter Windows XP laufende Spiele sollen auch unter Vista funktionieren

Wenn Anfang 2007 die neue Windows-Version Vista auf den Markt kommt, könnten sich tief ins Windows-XP-System eingreifende Kopierschutzsysteme quer stellen: Wie die Redakteure von ExtremeTech im Selbstversuch herausfanden, verweigern Starforce-geschützte Spiele ihren Dienst in der aktuellen Vista Beta 2. Starforce wies gegenüber Golem.de allerdings auf ein Update hin, welches die Probleme beseitige.

Starforce-Sprecher Denis Zhidkov erklärte, dass sich ein Update für den Frontline-3-Kopierschutz des Ubisoft-Spiels "Splinter Cell: Chaos Theory" - von ExtremeTech erfolglos getestet - und weitere Titel unter Vista problemlos zum Laufen bekommen lassen. Man arbeite ständig mit den Microsoft-Entwicklern der Windows-Vista-Kompatibilität. "Spiele, die jetzt unter Windows XP laufen, werden auch unter Vista laufen", so Zhidov auf Nachfrage von Golem.de.

Anzeige

Ab dem kommenden Starforce Frontline 4.5 soll der Kopierschutz von Hause aus mit Windows Vista zusammenarbeiten, ohne dass Updates vonnöten sind - Zhidov verspricht volle Kompatibilität. Aktuell wird Entwicklern die Version Frontline 4.0 angeboten, verwendet wird aber in der Regel noch die Vorgängerversion 3.x. Genau diese Kopierschutzversion ist bei Kunden in Verruf geraten, die sich als ehrliche Käufer gegängelt fühlen - allen Starforce-Bemühungen zum Trotz.

Unabhängig davon, wie groß nun die in Foren immer wieder angeführten Starforce-Kompatibilitätsprobleme wirklich sind, sorgt alleine die Erwähnung von Starforce in Verbindung mit einem neuen Spiel für eine ablehnende Haltung und viel Kritik. Obwohl der eigene Kundendienst beschwichtigend von verschwindend wenig wirklich durch die Starforce-Low-Level-Treiber ausgelösten Problemen sprach, hatte der Spiele-Publisher Ubisoft die negative Stimmung zum Anlass genommen, um zu einem anderen Kopierschutz zu wechseln. CDV folgte in der letzten Woche.

Was nun die Kompatibilität zu Windows Vista angeht, wollte es Starforce-Sprecher Zhidov dann nicht nur bei dem Hinweis auf den Patch für bestehende und die volle Vista-Kompatibilität künftiger Versionen bewenden lassen. "In Bezug auf die aktuelle Version kann ich Nutzer nur daran erinnern, dass Starforce den Entwicklern Dienste, ein SDK in Form von Bibliotheken und Code zur Verfügung stellt. Wir produzieren keine End-Anwender-Software. Und die ganze Verantwortung für die Kopierschutzintegration liegt bei unseren Klienten und wir unterstützen und konsultieren sie nur in diesem Prozess. So müssen viele der Probleme um Starforce und andere Kopierschutzsyteme von den Publishern selbst adressiert werden", betonte Zhidov gegenüber Golem.de.

In den Fällen, in denen der gegen Vista-Probleme entwickelte Starforce-Patch also nicht hilft, müssen die Publisher mit eigenen Patches für ihre Spiele einspringen. Gibt es einen Publisher oder ein Entwicklerstudio aber nicht mehr und ein Kopierschutzsystem macht Probleme, dann sieht es schlecht aus.

Ein Problem, das vor allem in Zukunft deutlicher werden wird, wenn es denn mal darum geht, einen Spieleklassiker aus dem Regal zu holen und dann feststellen zu müssen, dass ein verblichener, zu aktueller Technik inkompatibler Kopierschutz dabei nicht mitspielt. Gibt es keinen offiziellen Patch, dann bleibt nur das Beseitigen des Kopierschutzes, was aber rein rechtlich seit der Urheberrechtsreform bei Spielen problematisch sein könnte. Software ist zwar eigentlich ausgenommen, doch Computerspiele beinhalten heutzutage meist Musik- und Filmdateien als Bestandteile, für die ein Verbot zum Umgehen von Kopierschutzmaßnahmen wieder gelten könnte.


eye home zur Startseite
LOLER 08. Jun 2006

Wenn du die Pads gut findest ist das ja schön und gut aber: Nimm 2 gleich gute Spieler...

Ich halt 06. Jun 2006

Meine Freundin hat Sims 2 gekauft. und sie hat DeamonTools 4 drauf Läuft ohne...

Dog Turpie 05. Jun 2006

hatte auch mal n Kumpel der Hat sich ne Demo downgeloadet und installiert und ohne es zu...

Duderino 03. Jun 2006

ok..gebe mich geschlagen..wobei das die Publisher vermutlich anders sehen...aber die...

quarki 03. Jun 2006

Genauso seh ich das auch, ich benutz Windows xp sowieso nur noch zum Zocken und bis in 3...


Jan Schejbal / 01. Jun 2006

Selbsterkenntnis...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, München
  2. flexis AG, Stuttgart
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  2. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  3. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  4. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  5. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  6. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  7. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  8. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  9. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  10. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    picaschaf | 18:41

  2. Re: Gibt es schon Atteste für 2m Menschen?

    ChMu | 18:38

  3. Re: 2-2-Konfiguration

    ChMu | 18:34

  4. Re: Wer in einem Betrieb...

    demon driver | 18:30

  5. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    Tiles | 18:30


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel