Abo
  • Services:
Anzeige

Nikon D2Xs - 20 Details verbessert

12,4 Megapixel, große LCD-Anzeige, Marathon-Akku

Aus der D2X von Nikon wurde die D2Xs. Bei der Profi-Spiegelreflexkamera hat der Hersteller an 20 Schräubchen gedreht. Der LCD-Monitor ist auf 2,5 Zoll gewachsen und es gibt zusätzliche Einstellungen für hohe Empfindlichkeiten. Der CMOS-Bildsensor mit einer effektiven Auflösung von 12,4 Megapixeln sowie die Serienbildfunktion mit 5 Bildern pro Sekunde sind geblieben.

Nikon D2Xs
Nikon D2Xs
Im Detail dürfen sich Fotofreunde vor allem über folgende Überarbeitungen freuen: Im Sucher soll es eine elektronische Maskierung in der Betriebsart Highspeed-Bildformat geben. Das Display lässt sich ebenfalls leichter nutzen: Nikon hat die Anzeige auf 2,5 Zoll vergrößert. Wegen des versprochenen großen Betrachtungswinkels von 170 Grad können auch fremde Augen auf die gerade geknipsten Bilder blicken. Außerdem darf der Fotograf am Set bald länger arbeiten: Nikon hat den neuen Lithium-Ionen-Akku EN-EL4a eingebaut, der nach Nikon-Angaben eine höhere Kapazität liefert.

Anzeige

Nikon D2Xs
Nikon D2Xs
Bei der Bildbearbeitung hat sich ebenfalls was getan: So soll eine kamerainterne Beschnittfunktion erlauben, Fotos nach der Aufnahme direkt in der Kamera zu beschneiden. Bisher gab es nur die Farbansicht, jetzt zeigt das Display auch Schwarz-Weiß.

Die Autofokusleistung und -steuerung sind ebenfalls in die Mangel genommen worden und haben ein Update erfahren. Details verrät Nikon jedoch nicht. Die Kamera ist mit einem Autofokus-System mit elf Messfeldern ausgerüstet. Bei der Nikon D2X wird die 3D-Color-Matrixmessung (II) mit einem 1.005-Pixel-Sensor zur Belichtungsmessung eingesetzt. Bei der s-Klasse soll der Chip nun auch in der Betriebsart Highspeed-Bildformat funktionieren. Während der Verwendung des Highspeed-Bildformats sind Serienaufnahmen mit einer Bildfolge von 8 Bildern pro Sekunde möglich. Bei diesem Format wird der zentrale Bereich des Bildfelds mit einer Auflösung von 6,8 Megapixeln aufgezeichnet.

Nikon D2Xs - 20 Details verbessert 

eye home zur Startseite
Walter Tillmann 18. Sep 2006

Ist denn noch niemand aufgefallen, daß der Monitor einen Farbstich hat? Im Vergleich mit...

eT 02. Jun 2006

stimmt! :-) und das halt NICHT! :-( "long-banding" ist vergangenheit, "short-banding...


Ishtar's Welt / 06. Jun 2006

Nikon D2Xs



Anzeige

Stellenmarkt
  1. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. Verve Consulting GmbH, Köln
  3. headwaypersonal gmbh, Regensburg
  4. SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  2. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  3. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  4. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  5. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller

  6. TV-Kabelnetz

    Vodafone Kabelnetztrasse in Rheinland-Pfalz zerstört

  7. Hetzner Cloud

    Cloud-Ressourcen für wenig Geld aber mit Zusatzkosten mieten

  8. Fake News

    Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

  9. Diewithme

    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

  10. Soziales Netzwerk

    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Das ist doch eh wieder nur ein weitere Far...

    Gucky | 17:26

  2. 8 Euro

    Crass Spektakel | 17:26

  3. Re: TAB Groups

    teenriot* | 17:25

  4. ein sehr schönes Gerät

    devman | 17:25

  5. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    aguentsch | 17:23


  1. 17:27

  2. 17:14

  3. 16:14

  4. 16:00

  5. 15:58

  6. 15:35

  7. 15:26

  8. 14:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel