Abo
  • Services:

Yahoo Video - Nutzer können eigene Inhalte hochladen

Neue Version der Videosuche von Yahoo gestartet

Mit einer neuen Eingangsseite hat Yahoo eine überarbeitete Version seiner Videosuche gestartet. Darüber können Nutzer nun eigene Videodaten hochladen und so anderen Anwendern zur Verfügung stellen. Damit rückt Yahoo stärker in Konkurrenz zu Googles Videosuche, die seit langem auch eine Upload-Funktion bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version von Yahoo Video enthält mit MyStudio einen neuen Menüpunkt. Darüber verwalten Nutzer nach einer kostenlosen Anmeldung ihre Videodaten und laden diese so auf die Yahoo-Server. Damit können andere Nutzer auf die eigenen Videos zugreifen und diese per Yahoo Video bequem finden. Bislang bot Yahoo Video lediglich eine Suchfunktion, um Videodaten vor allem von TV-Sendern oder Video-On-Demand-Anbietern zu finden.

Stellenmarkt
  1. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  2. KOSTAL Automobil Elektrik, Dortmund

Die Homepage der Videosuche zeigt nun neue Inhalte sortiert nach Empfehlung, Beliebtheit, Kategorien oder bestimmten Markierungen. Nach Yahoo-Angaben wurde zudem der Suchindex stark erweitert und es stehen so genannte Kanäle zur Auswahl. Solche Kanäle fassen Videodaten eines Anbieters zusammen und ergänzen fortan die Video-Suchergebnisse.

Mit Hilfe von neuen Favoriten-Funktionen verwaltet der Nutzer seine Lieblingsquellen, um diese leicht wieder aufzurufen. Zudem soll der Austausch von Video-Links vereinfacht sein, um Daten per E-Mail oder mit Yahoos Instant Messenger auszutauschen.

Die neue Version von Yahoo Video steht auf video.yahoo.com in englischer Sprache bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Football Manager 2018 für 14,49€)
  2. 89,99€ (Vergleichspreis 103,54€)
  3. 138,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 149,90€)
  4. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /