• IT-Karriere:
  • Services:

Infinium Labs: Phantom Lapboard wird in den Handel kommen

Auch am Spiele-Download-Dienst Phantom Game Service wird weiter gearbeitet

Aus der PC-basierten Spielekonsole Phantom ist zwar nichts geworden, die zugehörige Maus-Tastatur-Kombination soll aber wie bereits angekündigt für PC-Spieler auf den Markt kommen. Infinium Labs bekräftige dies nun in einer Art "Wir leben noch"-Pressemitteilung - und plant weiterhin, PC-Herstellern seinen ursprünglich für die PC-Konsole entwickelten Phantom Game Service anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Phantom Lapboard (Prototyp aus dem Jahr 2005)
Phantom Lapboard (Prototyp aus dem Jahr 2005)
Glaubt man Greg Koler, der seit Januar 2006 CEO des Unternehmens ist, wird Infinium Labs bald mit der Produktion und Vermarktung des "Phantom Lapboard" starten. Die Prototypen des für Spieler gedachten Eingabegeräts - eine Tastatur mit darunter befindlicher Mausunterlage - sollen spätestens ab Juli 2006 zur Verfügung stehen. Das Produkt werde dann ab Oktober 2006 vom Eingabegeräte-Hersteller Itron Technology in den USA verkauft, verspricht Koler.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Auch mit internationalen Partnern will Infinium Labs bereits in Verhandlung stehen, um den Verkauf und die Vermarktung nicht nur in den USA, sondern auch in Europa vorzubereiten. Über die eigene Website will Infinium Labs das Phantom Lapboard auch selbst vertreiben, und zwar an Händler sowie Endkunden. Bereits angekündigt, aber noch nicht umgesetzt wurde eine geplante Umbenennung von Infinium Labs zu Phantom Entertainment.

Während die Pläne für das Phantom Lapboard schon sehr konkret klingen, aber in Anbetracht der vielen nicht erfüllten Versprechen der Phantom-Konsole seitens Golem.de noch skeptisch betrachtet werden, klingen die Pläne für den Phantom Game Service gewohnt schwammig. Über diesen Dienst sollen später PC-Spiele kostenpflichtig zum Download angeboten werden können.

Da sich Infinium Labs Zeit gelassen hat, scheinen andere Unternehmen hier mittlerweile deutlich besser positioniert. Immerhin liefern sie schon längst Spiele als Bezahldownload aus oder erhalten gar Rückendeckung durch Windows MCE in Kombination mit Intels Viiv. Das hindert Infinium Labs aber nicht daran, weiter vom ersten On-Demand-Game-Service für die Lieferung ins Wohnzimmer zu reden, obwohl noch nichts offiziell gestartet wurde. Konkrete Partner und einen voraussichtlichen Starttermin nennt das Unternehmen weiterhin nicht - es ist nur die Rede von "gut etablierten Herstellern von PCs und digitalen Heimunterhaltungszentralen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Cashback-Aktion von MSI)
  2. 79€ (Bestpreis mit Saturn)
  3. (u. a. Logitech G402 Hero für 39€ und G502 Lightspeed für 85€)
  4. (u. a. PX701HD für 414€ statt 483,14€ im Vergleich)

Bibabuzzelmann 01. Jun 2006

Jo, das Arm überkreuzen find ich auch bisjen verheddert, aber für Konsolen wäre das Teil...

LOLER 01. Jun 2006

Die Tastatur gibt es. Und ich denke die wird auch in den Handel kommen. Habe schon...

wtf 01. Jun 2006

Das die noch nicht mal aus ihren Fehlern lernen. Kündigen mal wieder Produkte an, die...

MS-Admin 31. Mai 2006

hab' ich zuerst gelesen. Meine Güte, wohin der Gedanke an immer mehr DRM schon führt...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

    •  /