• IT-Karriere:
  • Services:

Handy-TV gestartet - Erster Eindruck von DMB

Erstes Gerät kommt von Samsung, der TV-Tarif liegt bei 9,95 Euro pro Monat

Debitel hat am heutigen 31. Mai 2006 auf den Startknopf für das mobile Fernsehen per DMB in Deutschland gedrückt. Golem.de konnte einen ersten Blick auf das erste Empfangsgerät und die Bildqualität der mobilen Fernsehunterhaltung per DMB werfen.

Artikel veröffentlicht am , yg

SGH-P900
SGH-P900
Zur Auswahl stehen die vier TV-Programme ZDF, N24, ein Zusammenschluss von ProSieben und Sat1 namens Entertainment-TV sowie der Musikkanal MTV. Die TV-Option ist derzeit nur über einen Vertrag mit Debitel buchbar und soll ab 9,95 Euro pro Monat kosten. Vorerst kann DMB in Deutschland nur in den fünf Großstädten Berlin, Frankfurt, Köln, München und Stuttgart empfangen werden.

Zunächst gibt es mit dem Samsung SGH-P900 nur ein einziges Empfangsgerät in Deutschland, das via DMB das mobile Fernsehen unterstützt und die Bewegtbilder auf einem 2,2-Zoll-Display anzeigt. Nach dem Querschieben des Displays und dem Drücken der TV-Taste dauert es etwa 5 bis 7 Sekunden, bis das Programm startet.

Solange behutsame Autofahrten oder Talkshows über die Mattscheibe flimmern, macht das mobile Fernsehen durchaus Spaß. Die Bilder sind klar und scharf. Das ändert sich, sobald ein wenig Bewegung ins Spiel kommt. Blaulicht eines Polizeiwagens während der Nachrichten im ZDF z.B. zieht großflächige Pixelartifakte nach sich.

Ebenfalls eine Herausforderung stellen gewisse Sonderfunktionen dar, die N24 benutzt. So sind die Börsenticker, die am unteren Bildrand eingeblendet werden, nur mit einer Lupe zu entziffern. Genauso wenig augenfreundlich, weil nur briefmarkengroß, sind die Bild-in-Bild-Einblendungen, die der Nachrichtensender immer wieder anbringt. Schaltet man um auf MTV, so spielt die Klangwiedergabe eine bedeutende Rolle. Die Klangqualität auf dem SGH-P900 geht in Ordnung, das leichte Scheppern, das von den MP3-Playern der Handys bekannt ist, trifft man allerdings auch beim SGH-P900 an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Handy-TV gestartet - Erster Eindruck von DMB 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Caspar Bernet 21. Apr 2009

Ich möchte so gerne Caspar Bernet im Hochhaus ehen

teufelinschen13 16. Apr 2007

Hallo, also was ich ganz toll finden würde, wäre wenn dieses MobileTv auch in...

tazzmanx 02. Jun 2006

Ich glaube ein grossteil der Oberbekloppten wird das machen. Du sprichst mir aus der Seele!

Lucifer667 01. Jun 2006

ein ansatz ja, durchsetzbar..nicht wirklich ..und zwar aus meiner sicht aus 2...

jap 01. Jun 2006

jap


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /