Abo
  • IT-Karriere:

Google Calendar - Tool synchronisiert Daten mit PC

Software für Outlook, Lotus Notes, Novell Groupwise und Palm Desktop

Das US-Unternehmen CompanionLink bietet eine Software an, um Daten aus Google Calendar mit den geläufigen PIM-Applikationen abzugleichen. Die Windows-Software synchronisiert Daten mit Microsoft Outlook, Lotus Notes, Novell Groupwise und dem Palm Desktop. Damit lassen sich die Daten zwischen Google Calendar und PDAs oder Smartphones austauschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Windows-Software "CompanionLink für Google Calendar" synchronisiert die Kalenderdaten wahlweise mit Microsofts Outlook, mit Lotus Notes, Novell Groupwise oder dem Palm Desktop. Somit lassen sich Kalendereinträge bequem zwischen Google Calendar und einem PDA oder Smartphone abgleichen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. dSPACE GmbH, Wolfsburg

Die Software nutzt das Calendar-API von Google, das derzeit noch in der Entwicklung steckt und noch nicht alle Möglichkeiten abdeckt. Daher ist der Funktionsumfang der CompanionLink-Software noch einigen Beschränkungen unterworfen. So kann es zu Problemen kommen, wenn mehr als 300 Kalendereinträge abgeglichen werden. Wiederkehrende Termine unterstützt das API derzeit nicht, so dass diese als normale Einträge erscheinen. Der Hersteller erwartet, dass Google hier noch nachbessert und die Synchronisationssoftware entsprechend aktualisiert wird.

CompanionLink für Google Calendar ist ab sofort für die Windows-Plattform online zum Preis von 29,95 US-Dollar erhältlich. Der Anbieter stellt eine 14-Tage-Testversion zum Ausprobieren zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

noyse 08. Jun 2006

Es funktioniert und wie :( Entweder hat man im Outlook alles doppelt und dreifach oder...

Skurt 01. Jun 2006

Schon bei meinem kleinen Kalender stürzt es beim Synchronisieren ab, hätte sich wohl...

Jens Krahe 31. Mai 2006

Schaut Euch mal http://www.gcalsync.com an. Macht was ähnliches nur Remote.


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /