Regulierung im Mobilfunk steht bevor

Matthias Kurth will Terminierungsentgelte regulieren

Bislang kommt der deutsche Mobilfunk ohne Regulierung aus, doch dies wird sich voraussichtlich im Sommer 2006 ändern. Da sich die Mobilfunkanbieter nicht, wie von der EU gefordert, auf eine Senkung ihrer Terminierungsgebühren einigen konnten, wird nun die Bundesnetzagentur regulierend eingreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Es geht um die Preise, die die Mobilfunkbetreiber sich gegenseitig berechnen, wenn sie Anrufe aus anderen Netzen zu ihren Kunden durchleiten. Diese sind zum Teil deutlich höher als die Gebühren für Gespräche in die andere Richtung, beispielsweise vom Handy zum Festnetz.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler - Schwerpunkt: PHP / Java Script
    über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. Technical SAP Basis Consultant (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Da sich die Mobilfunker hier nicht allesamt auf eine niedrigere Preisstruktur einigen konnten, wird nun die Bundesnetzagentur eingreifen. Deren Präsident Matthias Kurth kündigte gegenüber dem Handelsblatt an: "Angesichts der Lage im Markt sehe ich wenig Chancen, dass wir von unserem bisherigen Vorschlag abrücken, die Terminierungsentgelte zu regulieren".

Zwar konnte sich die Branche fast komplett einigen, E-Plus spielte dabei aber nicht mit. Das Unternehmen drängt auf eine größere Spreizung der Preise zwischen den beiden großen Anbietern T-Mobile und Vodafone auf der einen sowie den kleinen Anbietern E-Plus und O2 auf der anderen Seite. Eine Sonderbehandlung für E-Plus lehnte Kurth im Gespräch mit dem Handelsblatt aber ab: "Wir müssen auf jeden Fall die beiden kleinen Anbieter und die beiden großen gleich behandeln, das ist auch in allen anderen EU-Ländern so."

Den Abstand zwischen den Großen und den Kleinen von derzeit 1,4 Cent pro Minute will Kurth offenbar nicht vergrößern, so das Blatt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mein ich 31. Mai 2006

ich verabscheue regulierungen. bei handytarifen ists aber schwer vonnöten. insbesondere...

Abzocker 31. Mai 2006

Die wollen ERST JETZT mit dieser Abzocke Schluss machen? Reichlich spät! Alles zu spät...

E-Plus 31. Mai 2006

Jaja, E-Plus. Außerhalb von Städten oft kein Netz. Das kennen wir ja. Ich würde ja...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienen Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Artikel
  1. Koalitionsvertrag: Berlin setzt auf Open Source
    Koalitionsvertrag
    Berlin setzt auf Open Source

    Die neue Berliner Landesregierung hält Open Source für "unverzichtbar". Offener Code soll priorisiert und OSS-Communitys gefördert werden.

  2. TTDSG: Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten
    TTDSG
    Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten

    Mit jahrelanger Verspätung macht Deutschland die Cookie-Einwilligung zur Pflicht. Die Verordnung zu Einwilligungsdiensten lässt noch auf sich warten.

  3. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /