blau.de vergibt Freiminuten für Tore der deutschen Elf

Auch wenn die Jungs versagen, sind 60 Freimuten garantiert

Die Werbewelt treibt in Zeiten einer Fußball-WM seltsame Blüten. Vor wenigen Tagen hatte klarmobil angekündigt, für jedes Tor, das Holland kassiert, Neukunden 10 Freiminuten zu spendieren. Nun legt blau.de nach und gibt 5 Freiminuten für jedes Tor der deutschen Nationalelf.

Artikel veröffentlicht am , yg

Pro Tor des deutschen Teams sollen alle Neukunden 5 Freiminuten im Wert von 80 Cent als Gutschrift auf ihr blau.de-Konto erhalten. Die Gutschrift erfolgt gesammelt, wenn die deutsche Nationalmannschaft das Turnier beendet. Da es aber möglicherweise sein kann, dass die Germanen-Kicker kein Dutzend Tore zusammenschießen, garantiert blau.de jedem Teilnehmer mindestens eine Gutschrift über zwölf Tore oder umgerechnet 60 Freiminuten.

Wer sich von blau.de locken lässt, zahlt 16 Cent pro Minute in alle Netze und 11 Cent pro SMS. Die Abrechnung erfolgt sekundengenau, die Abfrage der Mailbox ist kostenlos. Für das Startpaket werden 19,90 Euro fällig, darin sind wie auch bei der Konkurrenz 10,- Euro Startguthaben enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fehlerteufel 03. Jun 2006

Das ist leider falsch, die Taktung ist 60 Sek./1 Sek. und das bedeutet das erst nach der...

bubumann 31. Mai 2006

http://www.teltarif.de/arch/2006/kw06/s20391.html http://www.abendblatt.de/daten/2006/02...

handyfreak06 30. Mai 2006

genau das war einer der gründe, warum ich auch von blau.de zu simply gegangen bin...

Tropper 30. Mai 2006

Oh, richtig. Wer lesen kann ist klar im Vorteil... *schäm* Tropper

laxroth 30. Mai 2006



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
Artikel
  1. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

  2. Videoschalte: VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen
    Videoschalte
    VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen

    Tesla-Chef Elon Musk hat auf Einladung von VW-Chef Herbert Diess an einem Treffen von Führungskräften teilgenommen und gab ihnen viele Tipps.

  3. Ökostrom: Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten
    Ökostrom
    Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten

    Tesla will einem Bericht zufolge einen eigenen Ökostrom-Tarif in Deutschland anbieten - allerdings nur den eigenen Kunden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /