• IT-Karriere:
  • Services:

ATI: DirectX 10 erscheint nicht für Windows XP

Neue Multimediaschnittstelle nur für Windows Vista

Im Rahmen einer Presseveranstaltung gab ATIs Chef der Abteilung für die Beziehungen zu Spieleentwicklern, Richard Huddy, überraschend an, dass die neue Multimediaschnittstelle DirectX 10 nur für Windows Vista erscheinen soll. ATI bestätigte dies gegenüber Golem.de, Microsoft will dazu noch nicht Stellung nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unterschwellig ist die Tatsache, dass nur Vista mit DirectX 10 ausgestattet wird, schon länger bekannt - die Entwickler, so ein ATI-Sprecher, haben sich durch das geänderte Treiber-Modell von Vista längst damit abgefunden. Für kommende Spiele gilt also: Soll der Titel auch auf Windows XP laufen, muss ein eigener Code-Pfad für DirectX 9 eingebaut werden. Setzt ein Spiel nur auf DirectX 10, so kann es auch nur unter Windows Vista laufen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Lörrach
  2. ITM Medical Isotopes GmbH, Garching Raum München

Für die Spiele-Programmierer bedeutet dies Mehraufwand, der aber auf Grund der installierten Basis an XP-Rechnern kaum vermeidbar ist. Auch die Hersteller von Grafikchips werden nicht darum herumkommen, in Zukunft einen Treiber für Windows 2000/XP (Windows Driver Model, WDM) und einen anderen für das "Longhorn Display Driver Model" (LDDM) anzubieten. Nur der LDDM-Treiber kann dann die Funktionen von DirectX 10 benutzen, die Fähigkeiten künftiger Grafikkarten liegen unter DirectX 9 brach - schneller können sie aber dank mehr Parallelität und höheren Takten auch mit älteren Spielen sein.

Dennoch ist eine DirectX-10-Karte für Vista nicht zwingend erforderlich, wenn man auf die neue 3D-Oberfläche namens "Aero" verzichtet. Windows Vista wird auch einen Modus bieten, welcher der XP-Oberfläche Luna stark ähnelt. Das ist vor allem für ältere Notebooks besonders wichtig, da sich die Grafik dort meist nicht erweitern lässt. Im Spiele-Bereich für Desktop-PCs sieht das anders aus: Früher oder später wird ein Titel erscheinen, der nur mit DirectX 10 läuft - und damit auch nur unter Windows Vista.

Bereits für DirectX 10 angekündigt sind Cryteks Shooter Crysis, der indirekte Nachfolger von Far Cry und der Netzwerk-Shooter "Shadowrun". Auch bei diesen Titeln bleibt aber abzuwarten, ob die mit DirectX 10 so viel besser aussehen werden als mit DirectX 9. Ob gerade die PC-Spieler wegen dieser Aussichten allerdings gleich zum Marktstart massenweise auf Vista wechseln, darf dennoch bezweifelt werden.

Eine Sprecherin von Microsoft wollte auf Anfrage von Golem.de zu den Aussagen von ATI nicht Stellung nehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. 279,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

bugsDehude 05. Aug 2007

ja bei mir läuft half life 2 gothic 3 und stalker gleichzeitig hochauflösend mit 5000...

mike 16. Aug 2006

mal schaun wie die demo von crysis auschaut ;)

beobachter 31. Mai 2006

Das war der beste comment den ich seit nem Jahr gelesen hab! Das unterschreibe ich dir...

Nath 30. Mai 2006

Neverwinter Nights, UT03, UT04, UT07...

Anonymer Nutzer 30. Mai 2006

Genau! Also erstmal weg mit Windows und dem ganzen x86 Quark! SCNR :-P


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /