Dual-Boot: Erster Modchip für die PlayStation Portable

"Undiluted Platinum" von MaxConsole bietet Flash-Speicher für zweite Firmware

Spiele-Handhelds und -konsolen haben seit jeher Tüftler inspiriert, sie zum Leidwesen der Hersteller für eigene Zwecke zu nutzen - sei es, um unerlaubte Spielkopien oder selbst entwickelte Software auszuführen. Das Katz-und-Maus-Spiel um Firmware-Schwachstellen bei der PlayStation Portable wollen Hacker nun mit dem ersten Modchip für das mobile Gerät für sich entscheiden.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Namen Undiluted Platinum (UP) soll der erste PSP-Modchip die Möglichkeit bieten, nicht nur die Firmware im normalen Flash-Speicher des Spiele-Handhelds zu starten, sondern auch vom Flash-Speicher des Mods ältere oder gehackte Firmware-Versionen. Dazu verfügt der Modchip über 32 MByte NAND-Flash, das sich per USB-1.1-Verbindung mit dem PC beschreiben lässt. Die zweite Firmware soll beim Start per L1-Taste ausgewählt werden.

Stellenmarkt
  1. Postdoktorandin / Postdoktorand (w/m/d) - Forschungsgruppe Kooperative Autonome Systeme
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Süd, Karlsruhe
  2. IT-Administrator Middleware z/OS (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Etwaige Probleme mit einer fehlerhaften Firmware im regulären PSP-Flash-Speicher sollen sich mit dem PSP-Modchip leicht beseitigen lassen. Damit der Modchip einfacher genutzt werden kann, sollen die Schnittstelle, eine Anleitung und die geplante Software auch im Quelltext veröffentlicht werden.

Um zu beweisen, dass "Undiluted Platinum" kein Hirngespinst ist, haben die Tüfler von MaxConsole nun Spezifikationen und Fotos des installierten Modchips veröffentlicht. Der Modchip und sein USB-Port werden mit einem flexiblen Kabel an die PSP angeschlossen. Damit soll eine modifizierte PSP nicht empfindlicher gegen Stöße werden. Zudem soll die zusätzliche Elektronik in das PSP-Gehäuse passen.

Das ändert allerdings auch nichts daran, dass etwas Fummel- und vermutlich auch Lötarbeit beim Einbau vonnöten ist. Die Installation wird also nicht für jeden einfach sein. Zudem geht definitiv die Garantie durch den Einbau verloren. Weiterhin sind der Vertrieb sowie der Einbau von Modchips in vielen Ländern mittlerweile mehr als nur rechtlich problematisch. Es wäre also keine Überraschung, wenn Sony Computer Entertainment bereits rechtliche Schritte gegen Undiluted Platinum erwägt.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Einige Prototypen des PSP-Modchips sollen bereits an Hacker aus der Szene verschickt worden sein. Noch wurde zwar nicht bekannt gegeben, wann die finale Version des Modchips zum Verkauf bereitsteht, "Zeus" von MaxConsole konnte aber immerhin schon den Preis mit voraussichtlich 75,- Euro bzw. 90,- US-Dollar angeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Airpods Pro 2 im Test
Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

Mit sinnvollen Verbesserungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
Artikel
  1. Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
    Streit mit Magnus Carlsen
    Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

    Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

  2. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

  3. Anwalt spendet Abmahnerlöse: Datenschutzvereine sehen sich instrumentalisiert
    Anwalt spendet Abmahnerlöse
    Datenschutzvereine sehen sich instrumentalisiert

    Die Berichte über Abmahnungen wegen des Einsatzes von Google Web Fonts häufen sich. Weil ein Abmahnanwalt nun seine Erlöse spendet, gibt es Streit.
    Ein Bericht von Lennart Mühlenmeier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.999€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /