• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft gängelt Berichterstattung über Office-2007-Betas

Vertragsbedingung für "Office 2007 Beta 2" auf Heft-CDs/-DVDs

Die von Microsoft freigegebene Office 2007 Beta 2 ist mit einigen 100 MByte bis zu 1 GByte Größe dazu prädestiniert, auch auf Datenträgern über Computerzeitschriften verteilt zu werden. Microsoft schreibt dazu nach Angaben der Computerbild Vertragsbedingungen vor, mit denen sich der Softwarehersteller eine Mitsprache bei den redaktionellen Inhalten und eine Prüfung der Veröffentlichungen sichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Computerbild gibt an, dass Verlage, die den Vertrag nicht unterschreiben, keine Lizenz für Heft-Datenträger erhalten. Damit nicht genug: Die Verlage müssen Microsoft einen Entwurf der geplanten Artikel zur "Prüfung und Stellungnahme" zur Verfügung stellen und bei der Einbeziehung der von Microsoft empfohlenen Änderungen "kooperieren".

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Hannover

Die Begründung: Dadurch sollen etwa "Inkorrektheiten in Bezug auf die Produkte" und eine "Herabsetzung von Microsoft und/oder jeglichen Produkten" vermieden werden. Einen weiteren Einfluss auf die Berichterstattung stellt eine "Anleitung für Verlage zu genehmigten Inhalten" dar, die nach Angaben der Computerbild einige Textpassagen für die Heftveröffentlichung vorschreibt.

Microsoft will mit dem Vertrag auch regeln, welche weiteren Programme auf den Heft-CDs/-DVDs enthalten sein dürfen. Nach Computerbild-Angaben sind "Open-Source-Produkte" verboten. Namentlich soll das kostenlose Büroprogramm Open Office.org genannt werden. Zwar will Microsoft zusätzliche Programme "nicht vorschreiben", behält sich aber das Recht vor, "zusätzliche Inhalte zu genehmigen". Dazu soll eine Vorabkopie der Heft-CDs/-DVDs zur Prüfung an Microsoft geschickt werden.

Die Computerbild will den Vertrag nicht unterschreiben und verbreitet deshalb auch keine Office-Vorabversion. "Dieser Vertrag ist ein grober Eingriff in die journalistische Unabhängigkeit", sagt Hans-Martin Burr, stellvertretender Chefredakteur des Magazins. Sich darauf einzulassen sei eine Bankrott-Erklärung redaktioneller Freiheit.

Die Beta 2 von Microsoft Office 2007 kann nach einer Registrierung unter www.microsoft.com/germany/office/2007 auch heruntergeladen werden. Die Größe der Dateien liegt je nach ausgewählten Bestandteilen zwischen 100 MByte und 1 GByte. Alternativ ist der Download beispielsweise bei BetaNews möglich. Die Office 2007 Beta 2 arbeitet nur bis zum 1. Februar 2007.

Bisher liegt keine Stellungnahme von c't gegenüber Golem.de vor. Die c't legte ihrer aktuellen Ausgabe 12/2006 die Beta 2 von Office 2007 bei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...
  2. 3€
  3. (u. a. Need for Speed Heat für 37,99€, Star Wars Jedi - Fallen Order Deluxe Edition XBO Code...

Michael - alt 31. Mai 2006

Deine soziale Kompetenz ist deutlich Pisa-beeinflusst..... Schon mal darüber...

Herbert Braun 30. Mai 2006

Stimmt nicht: http://www.heise.de/ct/foren/go.shtml?read=1&msg_id=10516128&forum_id=2...

solem 29. Mai 2006

Stimme voll zu, und solange das nicht geklärt ist spricht alles gegen einen objektiven...

dimo 29. Mai 2006

Also grosser Aufwand wird das ganze nicht, denn ich hab ja ein zweites Abo. Eine Linux...

F. Hurlbrink 29. Mai 2006

Wieso? Wenn selbst so ein Käseblatt wie ComputerBild sich nicht von M$ gängeln lässt und...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Warcraft 3 Reforged angespielt: Was ist denn das für ein Alptraum!
Warcraft 3 Reforged angespielt
"Was ist denn das für ein Alptraum!"

Mit Warcraft 3 Reforged hat Blizzard die Neuauflage eines Klassikers veröffentlicht - aber richtig gut ist die Umsetzung nicht geworden. Golem.de zeigt den Unterschied zwischen klassischer und überarbeiteter Grafik im Vergleichsvideo.
Von Peter Steinlechner

  1. Reforged Blizzard äußert sich zum Debakel mit Warcraft 3
  2. Warcraft 3 Blizzard sichert sich Rechte an Custom Games der Nutzer
  3. Reforged Blizzard schmiedet Warcraft 3 bis Ende Januar 2020 neu

    •  /