Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft gängelt Berichterstattung über Office-2007-Betas

Vertragsbedingung für "Office 2007 Beta 2" auf Heft-CDs/-DVDs

Die von Microsoft freigegebene Office 2007 Beta 2 ist mit einigen 100 MByte bis zu 1 GByte Größe dazu prädestiniert, auch auf Datenträgern über Computerzeitschriften verteilt zu werden. Microsoft schreibt dazu nach Angaben der Computerbild Vertragsbedingungen vor, mit denen sich der Softwarehersteller eine Mitsprache bei den redaktionellen Inhalten und eine Prüfung der Veröffentlichungen sichert.

Die Computerbild gibt an, dass Verlage, die den Vertrag nicht unterschreiben, keine Lizenz für Heft-Datenträger erhalten. Damit nicht genug: Die Verlage müssen Microsoft einen Entwurf der geplanten Artikel zur "Prüfung und Stellungnahme" zur Verfügung stellen und bei der Einbeziehung der von Microsoft empfohlenen Änderungen "kooperieren".

Anzeige

Die Begründung: Dadurch sollen etwa "Inkorrektheiten in Bezug auf die Produkte" und eine "Herabsetzung von Microsoft und/oder jeglichen Produkten" vermieden werden. Einen weiteren Einfluss auf die Berichterstattung stellt eine "Anleitung für Verlage zu genehmigten Inhalten" dar, die nach Angaben der Computerbild einige Textpassagen für die Heftveröffentlichung vorschreibt.

Microsoft will mit dem Vertrag auch regeln, welche weiteren Programme auf den Heft-CDs/-DVDs enthalten sein dürfen. Nach Computerbild-Angaben sind "Open-Source-Produkte" verboten. Namentlich soll das kostenlose Büroprogramm Open Office.org genannt werden. Zwar will Microsoft zusätzliche Programme "nicht vorschreiben", behält sich aber das Recht vor, "zusätzliche Inhalte zu genehmigen". Dazu soll eine Vorabkopie der Heft-CDs/-DVDs zur Prüfung an Microsoft geschickt werden.

Die Computerbild will den Vertrag nicht unterschreiben und verbreitet deshalb auch keine Office-Vorabversion. "Dieser Vertrag ist ein grober Eingriff in die journalistische Unabhängigkeit", sagt Hans-Martin Burr, stellvertretender Chefredakteur des Magazins. Sich darauf einzulassen sei eine Bankrott-Erklärung redaktioneller Freiheit.

Die Beta 2 von Microsoft Office 2007 kann nach einer Registrierung unter www.microsoft.com/germany/office/2007 auch heruntergeladen werden. Die Größe der Dateien liegt je nach ausgewählten Bestandteilen zwischen 100 MByte und 1 GByte. Alternativ ist der Download beispielsweise bei BetaNews möglich. Die Office 2007 Beta 2 arbeitet nur bis zum 1. Februar 2007.

Bisher liegt keine Stellungnahme von c't gegenüber Golem.de vor. Die c't legte ihrer aktuellen Ausgabe 12/2006 die Beta 2 von Office 2007 bei.


eye home zur Startseite
Michael - alt 31. Mai 2006

Deine soziale Kompetenz ist deutlich Pisa-beeinflusst..... Schon mal darüber...

Herbert Braun 30. Mai 2006

Stimmt nicht: http://www.heise.de/ct/foren/go.shtml?read=1&msg_id=10516128&forum_id=2...

solem 29. Mai 2006

Stimme voll zu, und solange das nicht geklärt ist spricht alles gegen einen objektiven...

dimo 29. Mai 2006

Also grosser Aufwand wird das ganze nicht, denn ich hab ja ein zweites Abo. Eine Linux...

F. Hurlbrink 29. Mai 2006

Wieso? Wenn selbst so ein Käseblatt wie ComputerBild sich nicht von M$ gängeln lässt und...


Jan Schejbal / 29. Mai 2006

Lizenzbedingungen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  2. KOMET GROUP GmbH, Besigheim
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Lieferengpässe

    Große Nachfrage nach E-Smart überrascht Hersteller

  2. Rocketlab

    Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland

  3. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  4. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  5. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  6. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  7. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  8. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  9. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  10. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  2. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz
  3. Verbraucherschutz Bundeskartellamt checkt Vergleichsportale

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Re: You are not prepared!

    Phone | 07:38

  2. Re: 20 Jahre zu spät...

    Gurumeditation87 | 07:31

  3. Re: Art 38 GG Abs. 1 gilt also nicht für...

    Icestorm | 07:28

  4. Re: von wegen 100% Löschquote :-( - Google...

    bark | 07:10

  5. Re: beBPo?

    Apfelbrot | 06:17


  1. 07:51

  2. 07:40

  3. 16:59

  4. 14:13

  5. 13:15

  6. 12:31

  7. 14:35

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel