Abo
  • Services:

Spieletest: Guitar Hero - Luftgitarre war gestern

Witziges Musikspiel mit eigenwilligem Controller

Bongo-Trommeln, Tanzmatten, Mikrofone - die Auswahl an Game-Controllern, die vom Standard-Design abweichen, wird beständig größer. Eines der ungewöhnlichsten Eingabegeräte haben allerdings die Entwickler von Guitar Hero erschaffen: Dem Spiel liegt ein Controller in Gitarrenform bei, mit dem dann die eigene Rockstar-Karriere gestartet werden darf.

Artikel veröffentlicht am ,

Guitar Hero (PS2)
Guitar Hero (PS2)
Guitar Hero ist in den USA bereits seit Ende 2005 erhältlich und konnte dort zahlreiche Auszeichnungen und Innovations-Awards gewinnen, deutsche Spieler mussten hingegen deutlich länger warten - erst seit dem 19. Mai 2006 ist der beeindruckend große Spielekarton von Guitar Hero auch hier zu Lande erhältlich. Die Wartezeit hat sich allerdings gelohnt: Guitar Hero gehört mit zum witzigsten und gelungensten, was der Videospielemarkt in den letzten Monaten zu bieten hatte.

Inhalt:
  1. Spieletest: Guitar Hero - Luftgitarre war gestern
  2. Spieletest: Guitar Hero - Luftgitarre war gestern

Guitar Hero
Guitar Hero
Prinzipiell funktioniert Guitar Hero wie andere Musikspiele auch: Auf dem Bildschirm sind sechs farbige Spuren nebeneinander dargestellt, auf denen während eines Songs Symbole entlangkommen. Sobald diese Symbole den unteren Bildschirmrand erreicht haben, muss zum exakt richtigen Zeitpunkt eine Taste gedrückt werden - nur, dass dies diesmal eben nicht an einem typischen Controller, sondern auf der Gitarre passiert.

Dazu hängt man sich das kleine Instrument um und greift mit der linken Hand (Linkshänder analog mit der rechten) um den Gitarrenhals, auf dem sich sechs farbige Tasten befinden. Allerdings muss der jeweils richtige Ton nicht nur gegriffen, sondern auch angeschlagen werden - sonst klingt er nicht, und das Musikstück muss ohne Gitarrenspur auskommen. Dazu schlägt man mit der rechten Hand den Schalter in der Mitte der Gitarre kurz an; fast so, als würde man mit einem Plektron wirkliche Saiten zum Klingen bringen.

Guitar Hero - Inhalt der Packung
Guitar Hero - Inhalt der Packung

Natürlich ist es nicht damit getan, immer nur mal einen farbigen Knopf zu drücken und dann den Ton anzuschlagen; mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad wird nicht nur die Zahl der Noten immer größer, auch der Abstand zwischen ihnen verkleinert sich, so dass die linke Hand wirklich viel zu tun bekommt beim Wandern über den Gitarrenhals. Akkorde, bei denen mehrere Töne gleichzeitig gegriffen werden müssen, sowie unterschiedlich lange Töne, bei denen die Knöpfe gehalten werden müssen, um den Ton auch klingen zu lassen, erschweren das Ganze zusätzlich. Zu Begin erscheinen manche der Songs somit als nahezu unspielbar, Guitar Hero macht allerdings nicht den Fehler, den Spieler zu schnell zu entmutigen - die Lernkurve hier ist wirklich vorbildlich, zudem bereitet einen das umfangreiche Tutorial perfekt vor.

Spieletest: Guitar Hero - Luftgitarre war gestern 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. bei Alternate vorbestellen

^Andreas... 30. Mai 2006

Wäre mal interessant zu erfahren, wieviele der Anwesenden wissen wer Steve Vai ist ;)

Real Life 30. Mai 2006

Ein 3-D Controller (Plektrum) für 50 Cent und statt 6 farbigen Tasten hat man dann 6...

LBee 30. Mai 2006

das einzig wahre ;) www.bangarama.net

JrCool 29. Mai 2006

Ich hab irgendwo gehört es soll auch für Xbox erscheinen ... will nicht zu meinem Onkel...

HomerJ 29. Mai 2006

Das gab's doch schon mal... Heisst "Quest for Fame" und wurde 1995 von IBM zusammen mit...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /