Samsung: Mobile PCs mit Flashspeicher statt mit Festplatte

Windows-Boot 25 bis 50 Prozent schneller als mit normalen Festplatten

Samsung hat auf seinem Heimatmarkt ein Subnotebook und einen Ultra-Portable-PC vorgestellt, die beide keine herkömmliche mechanische Festplatte mehr enthalten. Stattdessen sitzen im Samsung Q1-SSD und im Q30-SSD jeweils 32 GByte Flash-NAND-Speicher für die Daten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden SSD-bestückten (Solid State Disc) Geräte sollen durch den Verzicht auf normale Festplatten wesentlich unempfindlicher gegen Erschütterungen sein und auch schneller starten können.

Stellenmarkt
  1. Konfigurierer (m/w/d) Schwerpunkt dynamische Konfiguration
    KRONES AG, Neutraubling (bei Regensburg)
  2. Scrum Master (m/w/d)
    byteAgenten gmbh, Nürnberg
Detailsuche

Zudem ist die Flashspeicherlösung etwas leichter: Eine typische 1,8-Zoll-Festplatte wiegt ungefähr 50 Gramm, eine SSD ist je nach Größe der Speicherelemente ungefähr 20 bis 30 Gramm leichter. Natürlich verhält sich der Flashspeicher auch vollkommen ruhig.

32-GByte-SSD (rechts), Q1-SSD (links) und Q30-SSD (unten)
32-GByte-SSD (rechts), Q1-SSD (links) und Q30-SSD (unten)

Die Flash-Speicher sollen beim Lesen 300 Prozent und beim Schreiben 150 Prozent schneller sein als die Festplatten, die sich in den Notebooks sonst befinden. Windows XP soll 25 bis 30 Prozent schneller booten. Die Lesegeschwindigkeit wird mit 53 MByte/Sekunde angegeben, die Schreibgeschwindigkeit mit 28 MByte/Sekunde.

Im Subnotebook "Q30-SSD" mit 12,1-Zoll-Bildschirm steckt ein Intel Pentium M ULV 753 mit 1,2 GHz, während im UPC "Q1-SSD" der weniger leistungsstarke Celeron ULV M353 mit 900 MHz werkelt. Das "Q1-SSD" verfügt über ein 7-Zoll-Display. Beide Geräte sind mit 512 MByte RAM ausgestattet und arbeiten mit Intels interner Grafiklösung GMA 900.

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für das Q30-SSD gibt es ein externes DVD-Laufwerk, während das Q1 ganz ohne optisches Laufwerk ausgeliefert wird. Das Subnotebook und der UPC sind mit Digital-Fernsehtunern ausgestattet und können auch ohne Start des Betriebssystems als Fernseher und Medienspieler genutzt werden.

Samsungs Q30-SSD misst 288 x 198 x 18 bis 23,8 mm bei einem Gewicht von 1,14 Kilogramm. Die herkömmliche, mit Festplatte bestückte Version des Q30 wiegt mit 1,16 Kilogramm etwas mehr. Das Q1-SSD mit den Abmessungen 227,5 x 139,5 x 24,5 bis 26,5 mm wiegt 751 Gramm - der Festplattenbruder wiegt 777 Gramm. Die Akkulaufzeiten gab der Hersteller nicht an, dabei wäre es gerade hierbei interesant zu wissen, ob sich der Einsatz von SSDs positiv auswirkt.

Sowohl Samsungs UPC Q1-SSD als auch das 12,1-Zoll-Leichtgewicht Q30 sollen in Korea ab Anfang Juni 2006 auf den Markt kommen. Für das Q1-SSD werden umgerechnet 1.900,- Euro verlangt, das Q30-SSD soll sogar 2.900,- Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


seiplanlos 27. Jun 2006

....aber meine erfahrungen sagen, das ein system mit 1.5 gig ohne probleme ohne...

weafawefawef 29. Mai 2006

Doch die gibt es. Die Kapazitäten sind aber, so glaube ich, noch _sehr_ beschränkt...

Biernot 29. Mai 2006

Eine 5400upm Platte könnte etwa auf 5-8W hinkommen. Schnellere auf bis zu 10W (abgesehen...

mat76 29. Mai 2006

Vielleicht aber auch, weil man weiß, dass XP...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kia-Challenge
US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln

Auf Tiktok und Youtube machen Videos die Runde, in denen Jugendliche Autos von Kia und Hyundai klauen. Wäre das auch hier möglich?
Von Dirk Kunde

Kia-Challenge: US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln
Artikel
  1. Elektroauto: XPeng G9 soll in 5 Minuten 200 km Reichweite nachladen
    Elektroauto
    XPeng G9 soll in 5 Minuten 200 km Reichweite nachladen

    XPeng hat technische Details zu seinem elektrischen SUV G9 veröffentlicht. Das Elektroauto soll sich besonders schnell laden lassen.

  2. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

  3. September 2023: Gemeinnützige Organisationen behalten E-Auto-Förderung
    September 2023
    Gemeinnützige Organisationen behalten E-Auto-Förderung

    Das Bundeswirtschaftsministerium hat bestätigt, dass ab September 2023 neben Privatpersonen auch gemeinnützige Organisationen Fördermittel für E-Autos bekommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /