• IT-Karriere:
  • Services:

FreeBSD 5.5: Letzte Version der 5er-Serie erschienen

Neue Version dient zur Fehlerkorrektur

Mit FreeBSD 5.5 ist nun die letzte Version der 5er-Serie des freien Unix-Derivates erschienen. Diese behebt hauptsächlich Fehler der Version 5.4 und aktualisiert einige Softwarepakete, teilweise auch, um Sicherheitslücken zu stopfen. Künftig widmen sich die Entwickler der Pflege der Versionen 6.x, deren aktuelle Ausgabe erst Anfang Mai 2006 erschien.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Da FreeBSD 6.1 fertig werden musste, ließen die Entwickler die Version 5.5 eine Weile unangetastet, haben nun aber die fertige Version freigegeben. Damit ist nun die letzte stabile Version der 5er-Serie verfügbar. Diese behebt hauptsächlich in der Version 5.4 entdeckte Fehler und bietet keine neuen Funktionen.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Allerdings wurden auch einige Softwarepakete aktualisiert, wenngleich die Version im Vergleich zu FreeBSD 6.1 weiterhin eher konservativ ausgestattet ist: So kommt beispielsweise noch GCC 3.3.6 zum Einsatz. Mit PostgreSQL 8.1.3, Perl 5.8.8 und BIND 9.3.2 enthält FreeBSD 5.5 jedoch auch aktuellere Software. Darüber hinaus sind X.org 6.9 sowie die Desktop-Oberflächen KDE und GNOME enthalten.

Zwar wird FreeBSD 5.x keine neuen Funktionen mehr erhalten, kleinere Updates und Fehlerkorrekturen könnten allerdings noch folgen. Das Sicherheitsteam soll FreeBSD 5.5 auf jeden Fall noch bis zum 31. März 2008 mit Sicherheits-Updates versorgen.

FreeBSD 5.5 steht ab sofort zum Download für die Architekturen AMD64, Alpha, i386, IA64, PC98 und SPARC64 bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 178,07€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  2. (u. a. PSN Card 18 Euro [DE] - Playstation Network Guthaben für 15,49€, Football Manager 2021...
  3. bis zu 400 Euro auf ausgewählte Sony-Kameras, Objektive und Zubehör

PSIplus 27. Mai 2006

Die Springen mit den Majorversionen bald schneller als Nokia neue Handys auf den Markt...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

      •  /