Abo
  • IT-Karriere:

Zehn Freiminuten pro WM-Tor gegen Holland

Klarmobil mit Lockangebot auf Neukundenfang

Einen politisch nicht ganz korrekten Werbegag hat sich der Mobilfunk-Discounter klarmobil.de ausgedacht: Mit dem Slogan "Holland zahlt die Rechnung!" greift der Mobilfunk-Discounter die alte Fußball-Rivalität zwischen Deutschland und Holland auf. Ab sofort sollen alle Neukunden, die bis zum 9. Juli eine SIM-Karte bestellen, für jedes reguläre Gegentor des Oranje-Teams zehn Freiminuten geschenkt bekommen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Ausgenommen sind dabei Elfmetertore nach der Verlängerung. Darüber hinaus informiert klarmobil.de seine Kunden per SMS über die WM-Spiele von Deutschland und Holland. Im Internet können sich Fußball-Fans für 49 Cent pro Premium-SMS für den Service registrieren. Schließlich verlost klarmobil.de in einem Tippspiel 30 kostenlose Starterpakete inklusive Nokia 5140i und 10 Euro Startguthaben.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  2. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz

"Wir bieten unseren Kunden zur WM das volle Programm aus Information und anständigen Preisen", sagt Hartmut Herrmann, Geschäftsführer der Klarmobil GmbH. "Mit der Aktion 'Holland zahlt die Rechnung' treiben wir nicht ausschließlich Spaß auf Kosten der Oranje-Mannschaft. Letztlich hoffen wir für unsere Kunden, dass Holland immer ein Tor mehr schießt als es kassiert und so möglichst im Finale auf Deutschland trifft."

Wer das WM-Lockangebot bestellt, lässt sich auf folgende Konditionen ein: Die Sim-Karte mit 10 Euro Guthaben ist im Startpaket für 19,95 Euro enthalten. Zunächst muss der Kunde zwischen zwei Tarifen wählen: Abrechnung im 10-Sekunden-Takt (Normaltelefonierer) und minutengenauer Abrechnung (Langtelefonierer). Ein Telefonat bei minütlicher Abrechnung kostet 14 Cent, ein Telefonat im kürzeren Abrechungsintervall schlägt mit 17 Cent zu Buche. Die Tarife innerhalb des klarmobil-Netzes liegen bei 4 respektive 5 Cent pro Minute. SMS kosten 12 bzw. 14 Cent. Die Preise sind jedoch nur bis zum 31. August garantiert. Danach erhöht sich der Preis um 1 Cent/Minute bzw. SMS. Die Abrechnung erfolgt per Bankeinzug.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 4,99€
  3. (-55%) 44,99€

KlarDoch 10. Jun 2006

Als Alternative bietet sich die folgende Sonderaktion an, die momentan auch noch laeuft...

Ozzy_O 30. Mai 2006

Mal nicht päpstlicher sein als Mr. Benedikt persönlich...

jojojij2 29. Mai 2006

Tschuldige, das ich hier nur wennige Läden zur auswahl habe... - minimal (einfach viel...

Fußballhasser 28. Mai 2006

Was die teuer als Fanartikel verkaufen, gibt es woanders gratis. Neulich habe ich 20...

Flow 26. Mai 2006

Von mir gibts einen Wayne für jedes Tor


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

    •  /