Dell-PCs kommen künftig mit Googles Software

Google-Toolbar und Desktop-Suche werden vorinstalliert

Während sich Yahoo und eBay miteinander verbünden, gewinnt Google mit Dell einen neuen schwergewichtigen Partner. Der weltweit größte Computerhersteller will künftig Googles Browser-Toolbar und Desktop-Suche auf seinen PCs vorinstallieren - das sind bis zu 20 Millionen Stück pro Jahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das Wall Street Journal berichtet, wird Google einen nicht bekannten Betrag dafür zahlen, dass das Unternehmen seine PCs mit Googles Software ausstattet. Der Pakt ist vorerst auf drei Jahre geschlossen, 2005 hat Dell weltweit rund 37 Millionen PCs ausgeliefert.

Zudem sollen die PCs per Standard die Google-Suche nutzen, sofern die Benutzer den Internet Explorer zur Suche verwenden. Mit dem Internet Explorer 7 plant Microsoft eine Integration von Suchmaschinen, wobei der Nutzer sich zwar auch für Google entscheiden kann, als Standard kommt aber die MSN-Suche zum Einsatz. Durch das Abkommen mit Dell geht Google nun dagegen an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bumm 22. Sep 2006

Es sollte als Option angeboten werden. Das ist eine Veränderung die mir nicht gefällt...

eCool 27. Mai 2006

genau, wieso meckert ihr denn nicht, dass der Internet Explorer und WMP vorinstalliert...

bers0r 26. Mai 2006

GNA... Nein, aber bei Dell kann man m.W. nach wählen, ob man Linux oder Windows...

Wolverine 26. Mai 2006

...abgesehen davon, dass man Dell nicht kaufen muss, finde ich auch daß diese ganze AOL...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /