• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo: Wii kostet nicht mehr als 250 Dollar

Bis Ende März 2007 sollen 6 Millionen Wii ausgeliefert werden

Das Interesse am GameCube-Nachfolger Wii ist in den letzten Monaten immer mehr gestiegen; anders als die mit ihrer Hardwareleistung protzende Konkurrenz hat Nintendo vor allem die Spiele und die Spielsteuerung in den Vordergrund gestellt. Nun nannte der Hersteller endlich Preise und die geplante Stückzahl.

Artikel veröffentlicht am ,

Nintendo hat den ehrgeizigen Plan, bis zum 31. März 2007 weltweit insgesamt rund 6 Millionen Wii-Konsolen an den Handel auszuliefen. In Japan soll das Wii-System nicht mehr als 25.000 Yen (ca. 174,- Euro) und in den USA nicht über 250,- US-Dollar (ca. 195,- Euro) kosten. Eine interessante Formulierung, die den eigentlichen Preis nicht direkt festlegt. Nintendos Wii ist damit erwartungsgemäß deutlich günstiger als die leistungsfähigeren Konkurrenten Xbox 360 (ab 300,- Euro ohne Festplatte) und PlayStation 3 (ab 500,- Euro, Festplatte ist Standard).

Stellenmarkt
  1. cargo support GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Fressnapf Holding SE, Krefeld

Bis zum 31. März 2007 will Nintendo rund 17 Millionen Wii-Spiele verkaufen. Eine Liste der Launch-Titel wurde noch nicht veröffentlicht, von einigen Spielen ist aber bereits bekannt, dass sie zum Start kommen. Darunter etwa Nintendos nächstes Zelda-Spiel ("The Legend of Zelda: Zelda Twilight Princess") und Ubisofts Action-Spiel "Red Steel". Auf der Spielefachmesse E3 Anfang Mai 2006 waren viele Titel schon spielbar.

Genaue Starttermine für die verschiedenen Regionen sowie einen Euro-Preis ließ Nintendo of America in seiner Ankündigung noch offen - unter Berücksichtigung der Preise für die USA und Japan könnten aber rund 200,- Euro im Rahmen des Möglichen sein. Als Starttermin wurde bisher nur das 4. Quartal 2006 genannt. Gerüchten zufolge könnte die neue Konsole im September oder Oktober 2006 auf den Markt kommen - in welchen Märkten und ob annähernd gleichzeitig, bleibt abzuwarten.

Wegen der weiterhin starken Nachfrage für das Spiele-Handheld Nintendo DS bzw. DS Lite und dank Wii erwartet Nintendo einen Anstieg seiner weltweiten Verkaufszahlen um 18 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 27,99€
  3. 10,99€

n........o 02. Sep 2008

Geil, oder?

REDfly 27. Mai 2007

Mario Kart Double Dash ist noch sehr geil.

REDfly 27. Mai 2007

Auszug aus Wikipedia.de ( http://de.wikipedia.org/wiki/Playstation_3 ) Musik...

Töte... 10. Jun 2006

Halt die goschen und verschwind!!!

Bibabuzzelmann 30. Mai 2006

Ja ich hatte auch mal nen Gameboy, aber jetzt mag ich Nintendos Spiele nicht mehr...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
    Star Trek: Lower Decks
    Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

    Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Tobias Költzsch

    1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
    2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
    3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

      •  /