• IT-Karriere:
  • Services:

Samsungs neue Laser schaffen bis zu 28 Seiten pro Minute

Neue Druckerfamilie mit und ohne Netzwerkanschluss bzw. Duplexeinheit

Samsung hat mit der 3050-Serie neue monochrome Laserdrucker vorgestellt, die es auf ein Ausdrucktempo von bis zu 28 Seiten pro Minute bei einer optischen Auflösung von 600 x 600 dpi bringen. Neben einem Arbeitsplatzdrucker gibt es auch Gerätevarianten mit Netzwerkanschluss bzw. Duplexeinheit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei Drucker unterscheiden sich aber auch in ihren Druckersprachen: Der Arbeitsplatzdrucker ML-3050 bietet PCL6-Emulation und 16 MByte Speicher. Die Netzwerkvariante ML-3051N verfügt über 64 MByte Speicher und unterstützt sowohl PCL6 als auch Postscript 3. Der ML-3051ND ist darüber hinaus mit einer integrierten Duplex-Einheit ausgestattet.

Samsung ML-3050
Samsung ML-3050
Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Raum Paderborn
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München

Die Geräte unterstützen Windows, Linux und MacOS. Hochgerechnet sollen sie eine Druckqualität im Bereich von 1.200 x 1.200 dpi erreichen. Die Ausgabe der ersten Seite soll in rund 9 Sekunden erfolgen, wenn der Drucker zuvor im Stand-by-Modus war.

Der Speicher des ML-3050 lässt sich bis auf 272 MByte aufrüsten, bei den anderen Modellen sind es bis zu 320 MByte Arbeitsspeicher. Alle Geräte verfügen über eine USB-2.0- sowie eine parallele Schnittstelle, beim ML-3051N und ML-3051ND kommt noch eine Fast-Ethernet-Schnittstelle dazu.

Die Papierkassette fasst 250 Blatt und der Multifunktionseinzug bis zu 50 Blatt Papier. In den Ausgabeschacht passen bis zu 150 Blatt. Als Zusatzoption gibt es eine zweite Papierkassette.

Die Geräte messen 400 x 433 x 285 mm und bringen je nach Ausstattung zwischen 10,6 und 11,1 kg auf die Waage. Die Geräuschentwicklung beim Drucken soll bei ungefähr 54 dB(A) liegen und im Stand-by-Modus bei 39 dB(A).

Im Lieferumfang ist eine Tonerkassette mit einer Reichweite von 4.000 Seiten dabei. Optional gibt es auch Toner mit einer Reichweite von 8.000 Seiten. Die Angaben beziehen sich wie üblich auf eine fünfprozentige Schwärzung.

Dei drei Laserdrucker sollen ab sofort erhältlich sein. Der Samsung ML-3050 kostet 349,- Euro, für den ML-3051N werden 499,- Euro und für den ML-3051ND 579,- Euro verlangt. Samsung gewährt zwei Jahre Vor-Ort-Service, der im Preis enthalten ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SN850 PCIe 4.0 1TB 189€ (inkl. Direktabzug), Samsung Portable SSD T5 1TB für...
  2. 99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. HP USB-C Dockingstation 2x DisplayPort 1x HDMI 4x USB 3.2 1x USB-C 3.2 für 99,90€, HP...
  4. 63,99€ (Bestpreis)

kickedbyheise 25. Mai 2006

habe abgebote gesehen, samsung ML1610 für 70 €, dann noch 20 € cashback. 50 € drucker...

nemesis 25. Mai 2006

Muss nicht sein: http://kyoceramita.de/html/view/products/viewProduct.asp?idProduct=809...

Fehlerteufel 24. Mai 2006

Dei dei die

XP55T2P4 24. Mai 2006

Haben neulich bei einem unserer IT-Kunden PC getauscht und der hat gleich seine...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    •  /